Mittwoch, 31. Dezember 2008

Ich wünsche einen guten Rutsch!

Nachdem ich einige Zeit lang ruhig war, muss ich mich nun auch mal wieder zu Wort melden.

Pokermäßig läuft es weiterhin sehr gut, durch eine größere Auszahlung habe ich die Bankroll aber heute erstmal wieder zurück auf ein 3stelliges Niveau gebracht. Ich will ja sowieso nicht aufsteigen, sondern gemütlich rumdonken, bin ja nur Hobbyspieler. Und für meine Limits reicht das immer noch.

Eishockeymäßig gehts gerade eher lala. Mal spielen sie grauenhaft und verlieren, mal spielen sie furchtbar und gewinnen. Mal sehen, wie sie sich in Krefeld anstellen, wenn ich mal wieder mit einigen Bekannten anrücke.
Außerdem stelle ich erfreut fest, dass die Preise für Logen in Nürnberg erstaunlich moderat sind. Mal sehen, wie wir Stehplatzpöbel da auffallen.

So und jetzt noch was Unerfreuliches vom Leben auf dem Lande. Kein Geschäft hat heute auf. Ich wollte um 2 Uhr ein Buch abholen, dass seit 2 Wochen dort rumliegt und stehe vor verschlossenen Türen. Da geht man mal vor die Tür und dann sowas. Mal sehen, ob ich das am Freitag vor der Krefeldfahrt noch eben holen kann, ansonsten muss ich wohl nur auf Freund iPod zurückgreifen. Oder vielleicht nehme ich noch ein Buch von deSade mit.

Bis dann
Senfgnu

Montag, 29. Dezember 2008

joho joho und ne buttle voll Rum

Der Titel wurde vollkommen willkürlich gewählt, hat nicht das mindeste mit irgendeinem Inhalt zu tun, außer das ich vielleicht heute Abend doch nen Gläschen Rum trinken könnte unter Umständen, wo ich jetzt eh schon sowas hier schreibe, und ist einfach Zeugnis meiner momentanen Ideenlosigkeit was verrückte Überschriften anbelangt.

In den letzten Tagen ist rein pokertechnisch viel bei mir passiert möchte ich mal so behaupten. In so einem Urlaub hat man ja gewohnheitsgemäß massig Zeit für seine mehr oder weniger unnützen Hobbys und diese Zeit habe ich vorwiegend für das böse P. Wort benutzt. Größtenteils habe ich sh gegrindet und mir wurden in bekannter Party Poker Manier ziemlich oft die Knochen sinngemäß gebrochen. Ich habe über die drei Feiertage mal kurz und schmerzlos ~16 Stacks eingebüßt, bevor ich wieder kleine Gewinne einfahren konnte und mittlerweile fast wieder break even diesen Monat bin. Es ist schon zum Lachen wenn ich meinen Month Graph so betrachte und ich ständig sobald ich knapp über 0 bin, direkt mal salopp wieder über Bord geworfen werde und dann wieder versuchen darf die Karre aus der Scheiße zu ziehen.

Gestern habe ich dann $600 bei Party Poker ausgecashed um diese bei Stars einzuzahlen und mir den $150 Reloadbonus noch bis Mittwoch zu sichern. Dadurch verblieben mir auf PP $88 die ich durch das einlösen von Partypoints für Cash auf $153 hoch pimpen konnte. Da ich dort noch die letzten $100 meines Bonus abzugrinden habe, darf ich jetzt also versuchen auf NL25sh nicht broke zu gehen. Heute konnte ich meine Party BR glücklicherweise fast verdoppeln, so dass ich das vielleicht sogar schaffen könnte. Ich rechne aber jeder Zeit damit das mir ziemlich hinterhältig der unlustige Schalk von Party ins Genick springt und ich mal wieder eben ne zweistellige Stackanzahl verliere. Aber vielleicht klappt es ja doch, ich bekomme die verbliebenden $100 Bonus ohne vorher broke zu gehen und cashe dann auch den Rest aus um dann NL50 FR auf Stars wieder zu spielen.

Womit wir auch beim nächsten Thema angelangt sind. Ziemlich geschickte Überleitung von mir so nebenbei. Ich kam gestern in den Genuß eines NL50 FR Coachings von Stars und zwar für Nüsse. Besten dank an der Stelle nochmal an meinen Coach Teaone der mir auf Grund von vermutlichen weihnachtlichen Hochgefühlen das Coaching geschenkt hat. Wir haben zwei Stunden lang gespielt und er bescheinigte mir ein solides Spiel, was für NL50 reichen sollte. Wirkliche Leaks haben wir leider nicht entdeckt, ich vermute auf Grund der Absens von vielen unschönen Spots, allerdings gab es das ein oder andere noch verbesserungswürdige und er hat mir einige Kniffe vorgeschlagen die ich in mein Spiel noch einbauen könnte, sowie mich an einigen Stellen zum Nachdenken angeregt. Ich denke alles in allem hat mir das ganze echt gut getan, vorallem auch einfach mal zu hören das man nicht der letzte Vollidiot ist. Ich bin sicher das ganze hat mir doch geholfen um nun den nächsten Versuch auf NL50 wagen zu können. Also nochmal: DANKE TEAONE, DU BIST DIE GEILSTE SAU DER WELT! Zumindest gleich nach Keira Nightly, diversen Models, Stars und vermutlich der ganzen Frauenwelt. Aber ohne shice, danach kommst du.

Abschließend noch die Hand des Tages: http://www.pokerhand.org/?3645347
Ich kleiner Drecks Lucker.

Donnerstag, 25. Dezember 2008

Wozu Weihnachten?

Wozu Muttertag?
Wozu Vatertag?
Wozu Valentinstag?

Die Geschäftsleute beschweren sich über Konsumschwaches Weihnachten. "Meh, war letztes Jahr besser!"

Fickt euch ins Knie!

Die Mutter findet ihr Muttertagsgeschenk unanbebracht. Der Vater will keine Krawatte. Und am Valentinstag streitet man sich. "Wiiie bitte, DAS soll mir gefallen?!"

Ich habe keinen Bock mehr auf die ganze Scheiße. Ich bin ja nichtmal der traditionelle, aber was heutzutage abgeht kann man echt keinem anbieten. Sogar an Weihnachten muss man sich Geschichten über Leute anhören die überfahren wurden. MEINE FRESSE! FRESSE HALTEN! Ekelige Kuchen die süßer sind als Hundwelpen, sowie andere Festmähler warten doch nur darauf schmatzenderweise im Magen der Proleten zu versinken um dort dafür zu sorgen dass die Fettschicht der Leute auch ja nicht abnimmt.
Männer die morgens beim aufstehen niemand aus der Ruhe bringen kann werden Schlaganfallgefährdet weil sie auf den letzten Drücker Geschenke kaufen, nur um sie dann nebst 100k anderen Männern umtauschen zu dürfen. Stress pur, aber immerhin bewegt man sich mal.

Es geht mir verdammt nochmal auf den Sack!!! Diese elende Heuchelei, dann sagt halt dass ihr euer Geschenk nicht mögt! Wieso muss man sich überhaupt was schenken? Warum nicht einfach mal schweigen, beruhigende Musik (KEINE WEIHNACHTSMUSIK!!!) hören und einen netten Abend zusammen verbringen? Von mir aus auch mit einem Festmahl, aber ungezwungen, Menschen machen auch mal Fehler. Meine güte.

Das mit den Geschenken soll mir mal bitte jemand erklären. Kinder von 10 Jahren schreiben ellenlange Wunschlisten, sind fett, der deutschen Sprache nicht mehr mächtig, sowieso rotzfrech und rasten aus weil sie ein falsches Spiel für die Spielkonsole bekommen haben.

Und das schöne ist, und darauf kann man wirklich stolz sein, es wird nächstes Jahr genauso sein. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, wo man sich natürlich heuchelnderweise hinwuchtet wenn Weihnachten ansteht. Warum das alles?

Spieleentwickler überfluten den Markt mit Software, damit die Kinder was zum sich wünschen haben. Fein gemacht!

Warum nicht mal Spiele so anlegen, dass sie Sommer erscheinen wenn alle draußen sind? Aber dafür gute Spiele entwickeln?
Warum nur am Muttertag realisieren dass man eine Mutter hat? Warum den Vatertag nicht abschaffen?

Warum nicht an Weihnachten mal einen Schritt abstand nehmen, Geschenke Geschenke sein lassen und die Sache nüchtern betrachten? Was ist schon ein Geschenk? Darf man sich nicht das ganze Jahr über eine Freude machen? Das ganze Jahr über verliebt sein? Die Blumenhändler zum Teufel schicken und nicht 23€ für etwas ausgeben, was verwelken wird?

Leute. Bitte. Verliert die Realität nicht aus den Augen und werdet euch fundamentaler Tatsachen bewusst. Es ist längst kein Fest der Liebe mehr. Es ist eine Ausrede. Mehr nicht.

Doch halt, es gibt Ausnahmen. Wenn ihr sie schafft. Verschenkt einfach mal nichts zu Weihnachten. Schmeißt den Fernseher aus dem Fenster und denkt nach. Wärst du jetzt glücklicher, wenn du dein Sandwichmaker bekommen hättest? Kleiner Tipp, die Dinger kann man auch von Hand machen. Und mit viel Liebe.


Genug des Unsinns, tut mir Leid wenn ich euch die Festtage versaue, aber wenn man nur will kann man mein Geschwätz ja auch ignorieren, ich bin doch nur ein armer Irrer.
Und ich bin wechselhaft, im Moment stehe ich auf Sit and Goes. $6.5 turbos, auf Stars. Bisher habe ich 60 davon gespielt, einen ROI von 8% und sehr oft einen auf BubbleBoy gemacht. Aber es ist mir egal, von mir aus spiele ich die Dinger halt breakeven, ich werds überleben. Ansonsten gibts nicht viel zu berichten ... Ich werde sogar wieder Silberstar. Und ich habe den aktuellen Reloadbonus von Stars verwendet, beläuft sich auf ca. $30 oder so, immerhin knapp 5 Buy ins. Nuja. Ziel ist halt irgendwann der Aufstieg auf die $16 Turbos oder was dann kommt, aber nur nichts überstürzen. Meine Bankroll ist nicht mehr die größte, im Moment stehe ich bei ~75 Buy ins ... sollte reichen. Eventuell cashe ich auf 50 runter, man weiß ja nie ob man mal etwas Geld braucht. Wie dem auch sei. Lethargie ist was feines.

Und Philosophie auch. Augen öffnen und so. I'm outta here

Ach, halt eins noch. Glaube aktuell liegen die HuSnGs vorne was das Video angeht, falls es dabei bleibt strebe ich ca. 30 Minuten Laufzeit an, mal gucken was daraus wird. Und warum ihr so auf Omaha8 steht müsste ihr mir auch nochmal erklären.



sleep on

Dienstag, 23. Dezember 2008

Frohe Weihnachten

Ich wünsche allen Lesern und Mitschreiberlingen schöne Weihnachten und bin schon gespannt was ich so für unnütze Geschenke dieses Jahr bekomme. Ein schönes zumindest hat mir ein Diamond Mitglied von Pokerstrategy namend teaone im Zuge einer Weihnachts-Coashingausschreibung bereits gemacht, in dem der Kerl mich kostenlos auf NL50 FR coachen wird. Momentan überlege ich noch angestrengt welche verbalen Liebesbekundungen ich ihm so an den Kopf werfen kann. Vielleicht schalte ich auch die Webcam ein und führe ihm nen Lapdance vor. Wuhu, alle wollen das, aber nur teaone bekommt das. Ok, genug der Schwuchteletten hier.

Ich genieße gerade meinen Urlaub, habe die letzten Tage auf diversen Weihnachtsmärkten und den neben stehenden Kneipen verbracht, viel geschlafen und natürlich gepokert. Wo es erst optimal lief und ich das erste mal in diesem Monat schwarze Zahlen geschrieben habe, hat mich mein Suffkopf am Wochenende ziemlich hinterhältig im Stich gelassen und mich sieben Stacks gekostet. Also geht die Jagd nach der schwarzen Null nun von vorne los. Irgendeine Motiviation braucht man ja schließlich auch als erfahener Downswingler.

Da Party Poker reichlich Rake produzierende River Karten immer wieder ausgibt, geht wenigstens mein gegrinde nach dem Bonus gut vorran. Noch zwei Teilzahlungen und ich bin endlich wieder ein freier Mann, was mich in nahezu Höchststimmung versetzt. Dann kann ich auch endlich wieder FR spielen, was deutlich gechillter ist und für son Typen wie mich mit der Reaktion eines Hamsters auf Valium, wohl die deutlich bessere Alternative da stellt.

Gestern Abend habe ich das letzte pw24 Turnier für dieses Jahr gespielt (und auch leider das einzige diesen Monat für mich). Es gab einen famosen Overlay von $475 bei einem Preispool von $800, weil sich nur 65 Teilnehmer registriert hatten. Schon kurios, sonst spielen da an die 200 Donkeys der Marke Deluxe mit und sobald man mal etwas bezahlen muss, bleiben die Spieler aus. Naja, mir war es nur recht. Leider bin ich als 13. kurz vor dem FT gebusted, als ich 8handet am Button saß und bei 3,5BB left first in mit J4s pushen konnte. Leider erwischte ich ein ungünstiges Setup und der BB callte mich mit AKo. Wo der Flop mich noch nach vorne brachte mit einer 4 und der Turn blankte, ich schon dachte yes dude, du überlebst noch nen paar Orbits, erwischte mich dann leider der River mit dem King und kickte mich hohen Bogens raus. Schade, hätte gerne nen paar $$$ mitgenommen.

Kennt sich im übrigen jemand mit Chat Scripts aus? Also ne Taste quasie binden und wenn man die drückt wird automatisch im jeweiligen Chat Fenster die Nachricht gepostet. Ich möchte unbedingt den Text: "presented bei bozzo porn productions, your lifestyle, your feeling, my money" jedesmal im Chat senden wenn ich einen Pot gewinne und damit so manchen Freak zum famosen Tilten bringen. Falls jemand da irgendwelche Lösungsansätze oder direkte Lösungen weiss, lasst es mich wissen.

Besinnliche Feiertage allerseits.

Doomswitch / Boomswitch


Ist zwar schon älter, aber vielleicht kennt es trotzdem noch nicht jeder.
Spass muss sein!

Montag, 22. Dezember 2008

Der Chipleader...

...an sich hat anscheinend bei Stars das Glück gepachtet. Also quasi einen Boomswitch für den Tag gewonnen.
Und der Chipleader kam irgendwann zu mir an den Tisch...

Stars meinte es dann gut mit ihm und schlecht mit mir. Ich raiste die üblichen 4BBs mit AQo, er minraist *kotz*, ich calle. Der Flop bringt mir eine Queen, er checkt, ich bette ca. den halben Pot, er raist. Psycho und ich waren uns im IRC einig, daß er wahrscheinlich KK hält. Fuck! Die Hälfte meines Stacks war schon im Pot, damit war ich dann auch wieder nur bei der Hälfte des Averages. Gnaaaa! Also pushe ich, weil ich auf Shortstack keine Lust hatte. 5 Outs, eines davon könnte ja noch kommen.

Kam aber nicht. Und er hielt wirklich KK.

Raus als 174 von 369. Immerhin habe ich noch das Step 3 Ticket. Vielleicht gelingt mir damit ja mehr.

Donnerstag, 18. Dezember 2008

Geschafft!

Nochmal 3 + 3/4 Stunden Turnierpoker...

Aber diesmal hat es geklappt! 27. geworden, das Ticket für das WBCOOP-Finale gewonnen und noch zusätzlich ein Step 3-Ticket.

Und heute habe ich Rache für die Suckouts der letzten 5 Freerolls genommen. Diese schrecklichen Hände möchte ich Euch ersparen. Und in der Bubblephase habe ich mich zum Ticket gefoldet... Kein berauschendes Poker, aber letztlich einigermaßen erfolgreich.

Mission WBCOOP-Finale Take 4 erfolgeich. 538 Entrants, ich als 27. raus.

Wo waren eigentlich meine Railbirds? Alles mußte ich alleine durchstehen

+++ Bitte wählen+++

Umfrage befindet sich dort =>
am Rand.

Bei Untschieden lasse ich eine Münze entscheiden ;) Oder mache einfach beides. Mal schauen. Jedenfalls habe ich diesen Monat glaube ich noch keines gemacht, also wirds mal wieder Zeit. Eventuell habe ich bis dahin sogar ein ordentliches Headset, sodass ich Videoqualitativ an deucescracked herankomme :P



Sonst gibt es nicht viel neues, wer etwas anderes im Video sehen will soll es bitte als Comment hier verfassen

hang on

Verschlafen...

OK, nachdem mich Bozzo und SenfGnu so lieb aufgefordert hatten, daß PL Omaha hi/lo trotz der vorangeschrittenen Uhrzeit zu spielen, hatte ich mir den Wecker auf 3:50 Uhr gestellt. Leider war ich so verpennt, daß ich erst um 3:59 wach geworden bin. Der PC braucht aber mehr als eine Minute, um hochzufahren. Also kam ich 2 Minuten zu spät.

Mission WBCOOP-Finale Take 3 gescheitert. 336 Entrants, ich hab verpennt.

Heute Abend ist also die letzte Chance, laut meiner Terminplanung...

Mittwoch, 17. Dezember 2008

Urlaub und Aktuelles

Bald ist es endlich soweit. Bozzo bekommt verdientermaßen nach einem halben Jahr Plackerei mal wieder nen paar Tage, genauer gesagt 5, incl. Feiertage und Wochenenden also 14, Urlaub. Auf Grund von unangenehmer Kälte außerhalb meines luxeriösen Domiziles und da ich ja eh mehr so der sommerliche Sunnyboy bin, werde ich also genug Zeit haben um ausgiebig pokern zu können. Ich habe mir vorgenommen jeden Tag mind. 1,5k Hände zu spielen, was shorthanded bei sechs Tischen ungefähr einer Spielzeit von 2,30 Stunden pro Tag gleich kommt.

Das sollte leicht zu erreichen sein und mir immernoch genug Zeit geben um möglichst faul irgendwo rumzuliegen und rein gar nichts zu tun, ehe man sich Abends mit seinen ebenso faulen Kollegen trifft und irgendwas ziemlich unanstrengendes zusammen macht. Beispielsweise auf der Couch gammeln, Bier trinken und DVDs gucken, oder in einem unglaublichen Akt höchster geistiger sowie körperlicher Anstrengung ne Bar aufzusuchen. Dadurch sollte ich dann auch den Großteil meines PP Bonus abgrinden können, so dass ich hoffentlich Mitte Januar wieder zu Stars wechseln kann.

Momentan läuft es nicht all zu grandios. Typisch halt. Ich bin auf knapp 15k Händen $100 down, was also mit der ersten Boniteilzahlung die ich diesen Monat schon bekommen habe, einen breakeven Stand ergibt. Da ich diesen Zustand aber halt nur durch den Bonus erreicht habe, bin ich damit alles andere als zufrieden. Ich möchte endlich einmal wieder nen paar Sessions am Stück Gewinne einfahren. Das würde mir wirklich gut tun. Ein Teilgrund des ganzen sind einige fancy Bluffs die ich in jeder Session leider so 2-3 mal durchziehe weil ich mich nicht beherrschen kann. Die Bluffs sind nicht schlecht und meine Reads auf Villains Hand stimmen meißtens sogar, aber ich kapiere scheinbar nicht, dass man auf NL25 solche moves einfach nicht durchziehen sollte, weil die Gegner sich zu selten von ihren Händen trennen können. Das muss ich unbedingt unter Kontrolle bringen und versuche mir das sogar vor jeder Session zu sagen, aber dann mitten drin, passiert es einfach. Ziemlich ätzend.

Ansonsten spiele ich jetzt seit etwas über einer Woche nur noch sh Tische auf Party Poker, weil es zu wenige FR Tische gibt und man eine entsprechende Table Selection damit getrost vergessen kann und sich dort eh nur die möchtegern SSS'ler rumtreiben. Sh bin ich ca. 3 Stacks auf ~7k Händen up, womit ich zufrieden bin, dafür das ich zuvor nur zu meiner kompletten Anfangszeit auf Everest 6handed gespielt habe und da noch keinen Plan von der Materie hatte. Die vorherigen FR losses müssen aber halt noch mühsam abgeknabbert werden, bis ich im grünen Bereich angekommen bin.

Seit dem letzten Update von Party Poker kann man darüber hinaus ab 19:00 so ziemlich vergessen dort spielen zu können. Lags, wovon auch immer hervorgerufen, machen das unmöglich. Davor läuft komischerweise alles stabil. Ich bin gespannt woran das liegt und hoffe Party Poker wird es bald herausfinden. Bis dahin werde ich wohl Abends auf Stars wieder etwas spielen. Während meines Urlaubes zocke ich dann eh nur Mittags oder Nachmittags und dann ist mir das Problem relativ latte. Von daher empfinde ich das von Party Poker zwar trotzdem als Frechheit gegenüber den Kunden, muss mich darüber aber jetzt nicht mehr sonderlich groß aufregen.

Dunkel... Dunkel... Hier gehen gleich auch die Lichter aus!!!!

Verdammte Sch...!

2 + 3/4 Stunde tightes Poker und dann schlägt Stars wieder voll zu.

Die Stationen des heutigen Qualifiers, Startzeit 01:00 Uhr:

2. Hand: Scheiße, gehe ich jetzt schon broke? Mit sowetwas hat man doch zu Beginn eines Freerolls selten Glück.

YAY! Double up! Er hat ein Out, das er nicht treffen darf... Erster Herzklabaster...

Mal was ganz feines. Leider ohne große Erträge.

Das war blöd. Aber schöner Prefopcall von Villain... Und Stars zeigt mir schon mal, was es alles mit mir machen kann, wenn es will. Wenn schon mit Overcards callen, dann auch mit beiden treffen!

Direkt nächste Hand, Villains 1. Hand am Tisch. Auch hier gilt: Lieber am River nochmal auf Nummer sicher gehen.

Wieder die nächste Hand. Ich habe Outs! Und ich treffe sie sogar!

Direkt nach der Pause. Rache ist halt ein Gericht, das man am besten kalt genießt...

Und dann ist es gerade so schön, da sollte man doch aufhören...

Die kleineren Pötte und Steals habe ich mal weggelassen, gab eh nicht viele solcher Spots. Das ganze interessiert eh keinen Leser, wenn man mit AJ+ die Blinds mal mitnimmt...

Mission WBCOOP-Finale Take 2 gescheitert. 559 Entrants, ich als 93. raus.

Morgen Nacht gibt es um 04:00 Uhr PL Omaha hi/lo, das werde ich wohl nicht spielen. Wenn ich es am 18. beim NLHE nicht schaffe, unter die ersten 72 zu kommen, dann kann ich es wohl knicken, denn Samstag habe ich keine Zeit und mit 8-Game fange ich gar nicht erst an...

Dienstag, 16. Dezember 2008

Dunkel

Dunkel war's, der Mond schien helle,
Schneebedeckt die grüne Flur,
Als ein Auto blitzesschnelle
Langsam um die Ecke fuhr.

Drinnen saßen stehend Leute
Schweigend ins Gespräch vertieft,
Als ein totgeschossner Hase
Auf der Sandbank Schlittschuh lief.

Und der Wagen fuhr im Trabe
Rückwärts einen Berg hinauf.
Droben zog ein alter Rabe
Grade eine Turmuhr auf.

Ringsumher herrscht tiefes Schweigen
Und mit fürchterlichem Krach
Spielen in des Grases Zweigen
Zwei Kamele lautlos Schach.

Und auf einer roten Bank,
Die blau angestrichen war
Saß ein blondgelockter Jüngling
Mit kohlrabenschwarzem Haar.

Neben ihm 'ne alte Schachtel,
Zählte kaum erst sechzehn Jahr,
Und sie aß ein Butterbrot,
Das mit Schmalz bestrichen war.

Oben auf dem Apfelbaume,
Der sehr süße Birnen trug,
Hing des Frühlings letzte Pflaume
Und an Nüssen noch genug.

Von der regennassen Straße
Wirbelte der Staub empor.
Und ein Junge bei der Hitze
Mächtig an den Ohren fror.

Beide Hände in den Taschen
Hielt er sich die Augen zu.
Denn er konnte nicht ertragen,
Wie nach Veilchen roch die Kuh.

Und zwei Fische liefen munter
Durch das blaue Kornfeld hin.
Endlich ging die Sonne unter
Und der graue Tag erschien.

Dies Gedicht schrieb Wolfgang Goethe
Abends in der Morgenröte,
Als er auf dem Nachttopf saß
Und seine Morgenzeitung las.



Ich liebe es einfach! Bester jemals verfasster Text :)

Montag, 15. Dezember 2008

Boach, ist das zum Kotzen...

Bei Omaha wird man ja mit jedem Scheiß runtergecalled. Und alle halten sich für besonders tricky, mit den Premium-Pairs nur zu limpen oder zu coldcallen. Und sollte einer ein kleines Paar haben, foldet er beim Flop mit 3 Overcards und sonst keinen Treffern auch nicht, das Set wird schon kommen... Und PS tat den Leuten den Gefallen...

Mission WBCOOP-Finale Take 1 gescheitert. 450 Entrants, ich als 338. raus.

Omaha ist quasi das Quadrat von Playmoney No Limit Hold'Em. Man bekommt ja auch doppelt so viele Karten.

Ach ja... Kein PP von mir kam zum Set. Jedenfalls keines, das ich gespielt habe. Und dann schmeiße ich einmal Preflop nach einem Raise eine Hand mit drei 9ern weg... Da kommt im Flop die 9... Omaha spielt man doch auch nur mit 52 Karten, oder??? WTF?!?! Da treffe ich nen 1Outer zu einer Premiumhand, meinem Set.

Stars mag das Gnu

Ja, nachdem der erste Anlauf im MTT-Quiz von Intelli daneben ging, habe ich mir mal die Strategieartikel angesehen. Im Gegensatz zu den Cashgame-Artikeln, wo viel zu tightes Spiel gepredigt wird, scheint die Turniersektion was zu können. Also, mal durchgelesen, Punkte geshippt, 210FPP-Quali gespielt, 11T$ geshippt, zwei 5+.25$ Heads-Up-SnGs gespielt und nach 23 Minuten hatte ich wieder 20$ mehr.

Ich muss sagen, diese Gegner dort sind wirklich lustig. Der eine wollte mich niederrennen, also habe ich ihn rennen lassen. In meine Straße. Er hatte Jack high, glaube ich.

Der andere dagegen hat pf alles gecallt, also spiele ich ihn mit Geduld und zwei guten Händen (TPTK - Im HU=nuts - und Two Pair auf Turn und River, als er sein getroffenes TP slow spielen will.), dann erhöht er in Level 3 mal pf, ich setze ihn mit Kings all-in, er callt mit 55. Im Flop taucht schon ein König auf, am Turn ein Full House für mich und das wars.

Eishockeymäßig wars ja gestern nicht so erfolgreich, aber egal. Besser bei einer Auswärtsfahrt nach Straubing verlieren, als wenn ich einen ganzen Tag investiere und nach Berlin fahre. Andererseits stehen dort zur nächste Fahrt ja auch VIP-Plätze an, also kann ich ja dann gegebenenfalls einfach mit Hummer werfen, um die Stimmung etwas aufzulockern.

Außerdem bin ich gestern noch dazugekommen, den Balvenie zu probieren. Ausgezeichneter Stoff. Ich schmecke getrocknete Früchte, Holz und unaufdringlichen Rauch. Falls also jemand 80€ übrig hat...

Bis dann
Gnu

Notiz: Je 8€ von Samuel, Polizei und Toni für meine Fahrdienste einsammeln

Sonntag, 14. Dezember 2008

Ich habe Pläne ... große Pläne

Bevor ich zum Pokern komme, ein wenig OffTopic-Kram. Nehmt euch mal ein Lied welches ihr gut findet (oder auch nicht, ist eigentlich egal) und lest die Lyrics vor, als würde es sich dabei um ein Gedicht handeln. Und lest es laut. Umstehende die bescheuert gucken sind bescheuert! Und dann, und hier kommt der Clou, betont einzelne Sachen mal anders. So kann man ein und demselben Satz viel mehr Bedeutungen verschaffen. Faszinierend, wie ich finde. Total banal mögt ihr sagen. Bezieht es aufs Pokern sage ich. Sprecht nicht alles "standard" aus, denkt darüber nach wie ihr es anders betonen könnt, und welche Wirkung es hat. Standardsprache nimmt Kreativität, holt sie euch zurück indem ihr Lieder auswendig lernt, und bei Gelgenheit als Gedicht vortragt. Und zieht es durch! Lasst euch nicht dabei stören, es ist +EV sobald auch nur eine einzige Person zum nachdenken angeregt wird.

Anderes Thema. Ich meine Fitness-Challenge dahingehend zurückschrauben, dass ich jeden Tag die Basis durchziehe und je nach Laune mehr mache. Muss reichen.

Nun denn. Auf zum Pokern. Der eine oder andere hat es schon mitbekommen, hier nun verschriftlicht:

Eigentlich sollte es erst Ende diesen Monats so sein, aber ab diesem Wochenende wird pokern an sich zurücktreten müssen. Prioritätenverschiebung so to speak. Gründe kann ich gar nicht mal so viel nennen. Ich habe ein bisschen weniger Zeit, wodurch ich ganz natürlich weniger spiele, aber auch nicht immer Bock stupide zu grinden irgendwie. Allerdings gibts da ja was von Ratiopharm: HORSE. Und in kleinen Raten 8Game. Bedeutet. In Zukunft werde ich wohl alles außer SnGs/MTTs und No Limit Holdem Cashgame spielen. Und anstelle davon vermehrt O8 und Razz, später dann alles in etwa gleich. Das schöne ist dann, wenn ich soweit bin kann ich später 1a Tableselection betreiben. Und wenn ich nichts finde, gehe ich ein Limit runter oder eine Runde joggen oder was auch immer - ich werde also vor allem machen worauf ich Bock hab. Und da dc dazu erfreulicherweise auch Material hat sollte es wohl alles machbar sein. Die Limit 2-7 Triple Lowball series steht hier auf meiner Liste, und vor allem die series von Joe Tall ^^ Werde dabei vor allem mal versuchen meinen Stud bzw. Stud hilo Künsten auf die Sprünge zu helfen. iPod-Videos ftw. Der Haken an der Sache: Um Nachhalten zu können was ich da eigentlich so alles fabriziere muss ich wohl oder übel meine Trackersammlung erweitern. Pokertracker Stud sowie Omaha werden also irgendwann in meinen Besitz übergehen ... Und wenn ich dadurch auf FL100 zurückfalle ist mir das auch egal denn, cliffnotish lässt sich sagen:

Ich will vor allem Spaß, und wie viel ich dabei verdiene oder nicht verdiene ist mir relativ egal. Natrülich werde ich Theorie und so lernen, und vielleicht kann ich irgendwann FL1000 spielen. Wär cool.

Bis dahin lerne ich Songtexte auswendig und genieße mein Leben ;)

ride no! :)

Ticket ist da...

Danke nochmal an Checkmynuts, der mich darauf hinwies, daß es besser sei, PokerStars nochmal eine Mail zu schicken, damit sie aus dem Quark kommen. Hat auch prompt geholfen und nun habe ich wohl ein Ticket auf meinem Account.

Jetzt muß ich mal sehen, wann ich genug Zeit und Ruhe für die Qualifier habe:

The qualifying tournament schedule is as follows:

124189658 - Dec 15 - 14:00 ET - Pot Limit Omaha
124189659 - Dec 16 - 17:00 ET - No Limit Hold'em
124189660 - Dec 17 - 22:00 ET - Pot Limit Omaha Hi/Lo
124189661 - Dec 18 - 14:00 ET - No Limit Hold'em
124189662 - Dec 19 - 17:00 ET - 8-Game Mix
124189663 - Dec 20 - 15:00 ET - No Limit Hold'em

Registration opens two hours before the start of each event.Each of these Qualifiers awards the following prizes:
1st Place : Sunday Majors Platinum Package + Seat in Final
2-9 Place : Sunday Majors Gold Package + Seat in Final
10-27 Place: Step 3 Ticket + Seat in Final
28-45 Place: Step 2 Ticket + Seat in Final
46-72 Place: Seat in Final

Das Problem ist, außer NL Hold'em sind mir die anderen Varianten von Poker größtenteils unbekannt. PLO habe ich schon mal ein Turnier gespielt. Allerdings nehme ich stark an, daß man gerade in diesen Spielen die beste Chance hat, sich mindestens unter die letzten 72 zu spielen/folden.

Denn gerade die letzten 2 Tage habe ich (zu Übungszwecken) 4 NLHE-Freerolls versucht und wurde von Villains, die sich natürlich vorher schon große Stacks zusammenge"spielt" hatten, geschlagen. Jedesmal hatte ich sie Preflop mit der besseren Hand All-In bekommen, aber egal ob PP, PS oder Betson, ich wurde geschlagen. AK < A7s River 7 ; QQ < AQ Flop A ; QQ < A9o durch Trips 9er und noch soetwas in der Art. Und ich war jedesmal über Averrage, also die Villains mußten keinen geringen Betrag callen.

So sind sie, die Freerolls, immer etwas zu lachen...

Jetzt werde ich mir wohl nochmal die Regeln für Omaha Hi/Lo und 8-Game Mix anschauen, damit ich eine Edge habe

Donnerstag, 11. Dezember 2008

WBCOOP 2008

Mal wieder etwas von mir. Wie Ihr rechts sehen könnt, habe ich den Blog für die WBCOOP angemeldet. Eine Turnierserie von PokerStars extra für Blogger.
Leider kann immer nur eine Spieler pro Blog an der Serie teilnehmen.
Aber falls ich irgendetwas erreiche, was man teilen kann, werde ich es mit meinen anderen Heros teilen. Ehrensache.
Außerdem denke ich, dieses Event, das nun schon zum zweitenmal stattfindet, wird es noch öfter geben, so daß jeder von uns einmal teilnehmen kann.

Ansonsten läuft es gerade mehr mau, was Pokern angeht. Heißt in Zahlen, daß ich im Moment beim CG ca. -$40 hinten liege. Das kommt zum einen daher, daß meine Sets von lustigen Villains mit 58s und dem Flush gecrusht werden. Oder, das üblichere: Durch eine Runner Runner Straight. Irgendwann kann ich den Fish, den ich erstmal gefüttert habe, dann ausnehmen. Leider liegt das + bei solchen Sachen dann nicht sonderlich hoch.
Außerdem spiele ich im Moment viel zu loose. 4 Tische lasten mich im Moment doch nicht so aus und spiele zu viele Hände. Da calle ich ab und zu doch mal mit marginalen Sachen, vor allem vom Button übertreibe ich es.

Allerdings habe ich diesen Monat auch so viele Hände gespielt wie schon lange nicht mehr: ca. 2.2k Hände an 6 Tagen. OK, ist im Vergleich zu anderen nicht viel. Aber wer mich kennt, der weiß, daß das für mich ziemlich viel ist.

Mittwoch, 10. Dezember 2008

Netter Start in den Monat

Ich bin etwa 30 Buy-Ins vorne, meine Bankroll erreicht neue Höchststände, die Ice Tigers sind vorerst gerettet und spielen aktuell tolles Eishockey, ich hab bald Geburtstag und Weihnachten ist auch bald. Hurra!

Also mal der Reihe nach:

-Hollywoodpoker: Läuft alles super. Hin und wieder sucke ich sogar übel aus und momentan laufe ich etwas über dem, was normal ist. Zumindest werden die 60%-ROI-Sessions nicht von Dauer sein, fürchte ich. Aber egal, Heulposts kann ich immer noch schreiben.
Gestern mal wieder ein lustiger Spot an der Bubble: Ich hab ungefähr 7000 Chips und bin im SB, der zweitgrößte Stack sitzt im BB und hat ca. 4000 Chips. Blinds waren 150/300. Die Shortys folden zu mir, ich pushe irgendeine craphand und er callt mit AKo. Nachdem ich seine Chips bekommen habe, flamet er noch eine halbe Stunde lang rum, was ich für ein Vollhonk wäre. Ich mag solche Leute sehr :)

-Pokerstars: Intellipoker lobt 500 FPP für 15 Fragen zu SnGs aus. Klare Sache, die hole ich mir. Vielleicht ist Hollywood mal kurz offline, da ist eine zweite Bankroll immer gut.
Über 210FPP-Satellites und zwei 5+.25-SnGs (NLHE Heads-Up, 10 Minuten Blindlevel) bin ich jetzt bei 20$. Keine Ahnung, was ich damit mache. Wahrscheinlich schaue ich mir erstmal das MTT-Quiz von Intelli an, wird ja auch zu schaffen sein.

-Und sonst: Whiskey ist mal wieder zu mir unterwegs. Eine Flasche Balvenie Portwood (21 Jahre) und ein 12 Jahre alter Macallan Fine Oak. Den zweiten kann ich weiterempfehlen - ist auch nicht so teuer - den Balvenie kenne ich noch nicht. Ist auch etwas teurer.

Mein geliebter Dauerpleiteklub Nürnberg Ice Tigers ist erstmal gerettet. Und seitdem der Insolvenzverwalter da ist, spielen sie auch wieder gut. 6 der 7 Spiele seit Insolvenzanmledung wurden gewonnen und das teilweise sehr schön. Außerdem werde ich am 11.1. mal mit einer kleinen VIP-Loge mein Wiegenfest nachfeiern und somit indirekt noch ein paar Euro spenden :)

Jetzt fehlt eigentlich nur noch etwas Schnee und das Leben ist toll.
Achja, Schlaf fehlt mir auch etwas. Aber das werde ich mal ändern

Gute Nacht!
Senfgnu

Montag, 8. Dezember 2008

the never ending story

So kommt es mir zur Zeit vor. Die letzten fünf Tage habe ich mit einem Verlust von 10 Stacks abgeschlossen. Party Poker tiltet mich momentan derat hart, so dass ich gestern glatt mal ne Stunde auf Pokerstars aus lauter Nostalgie gespielt habe. Wo ich natürlich sofort 2 Stacks up gekommen bin. Is klar. Diese Party Poker Software ist einfach der letzte Mist. Es laggt rum wie blöd und braucht lange zum Laden. Zumindest im Gegensatz zu Pokerstars wo alles sofort aufploppt. Hätte ich nicht noch $400 Bonus zum Abgrinden dort, würde ich sofort wieder wechseln. Das kann aber scheinbar noch lange dauern. Leider. Ok, zu Gute halten muss man der Software den doch guten Strukturaufbau und das angenehme Äußere, wovon man sich anfangs leicht beeindrucken lässt. Aber das interessiert einen nicht mehr wenn es laggt. Sobald ich nebenbei beispielsweise You Tube anschmeiße merkt man es schon deutlich. Das darf einfach nicht sein.

Ich kann nur schwer nachvollziehen warum ich so schlecht runne. Die unterschiedliche Spielweise meiner Gegner im Gegensatz zu Stars tut ihre Sache dazu bei, aber langsam müsste ich mich auf die ganzen Shorties ja eingestellt haben. Am meißten habe ich wohl daran zu beißen, dass derart viele Conti Bets von meinen Gegner gecalled werden, obwohl ihre Range auch nicht mit dem Board korrespondiert, so dass ich oftmals zu second barrels genötigt werde, die wiederum auch gecalled werden, damit ich am River folden muss. Ich weiss nicht ob das ne Taktik von denen ist, ich weiss nur das ich damit immens viel Geld verliere. Ein Beispiel ist ein K72 rainbow Flop an dem ich AQ halte und mein Gegner irgendein 25/14/30 Donk ist, ich natürlich ne Conti setze und gecalled werde. Der Turn blankt auch und nun stehe ich da. Es passiert dann zu oft das ich nochmal eine Barrel abfeuere, weil es sich super anbietet, ich damit aber total auf die Fresse fliege. Zumindest zu oft als das es irgendwie +EV sein kann.

Das gleiche gilt gegen Shorties. Da called ein 28BB Shortie meine 4BB preflop, ich verpasse den Flop, aber er eignet sich wieder für eine Conti Bet. Das Problem ist jetzt, wenn ich bette bin ich gegen seinen Stack comittet sofern er called oder pushed. Andererseits hat er noch nicht soviel investiert als dass er nicht ohne Probs hier nun folden könnte auf eine Bet meinerseits. Ich bette also meißtens und bekomme viel zu oft einen Push den ich callen muss. Meißtens hält er dann irgendein Pocket zwischen 6-9 oder einen Draw, weil er mir überhaupt keinen Credit gibt und ich bin mit sowas wie AJ, AQ, 28BB los, obwohl ich rein gar nichts damit getroffen habe. Viel zu viel für so eine Hand.

Die Gegner haben auch fast durchweg einen recht hohen WTSD Wert. Ich unterlasse es ja jetzt schon ab einem Wert von +35 überhaupt ne Conti abzusetzen, da es sich einfach nicht lohnt wenn von vier Contis nicht mindestens drei durchgehen, aber ob das den gewünschen Erfolg alles bringt? Ich wage es zu bezweifeln. Ich bin einfach total ratlos wie ich mein Postflop Spiel für diese Party Gegner umwandeln soll. Vielleicht sollte ich wirklich total straight spielen in dem ich nur bette wenn ich auch was habe und Contis gegen Shorties generell unterlasse. Ich fühle mich dann nur so nackt, weil durchschaubar. An dem Punkt kommt dann noch die andere Spieler Spezies dort auf meine Hass Liste. Es gibt sehr viel deutsche Spieler die vermutlich wegen ps.de auf Party spielen, so dass ich gegen diese Regulars mein Spiel einfach balancen muss (glaube ich zumindest). Allerdings sind die Typen oftmals viel zu tight und spielen ihre BSS mit 8/6 Werten oder so, so dass ich außer mit meinen häufigen 3bets preflop gegen sie, eigentlich nie zum Zuge komme um den Kern der BSS ausspielen zu können. Immerhin will ich deren ganze Stacks und nicht nur 4BB preflop von denen.

Ich habe es also meißtens entweder mit normalen SSS'lern zu tun, die mir relativ latte sind, mit loosen Shorties zwischen 28-40 BB, oder ziemlich nittigen BSS Tags. Eine ziemlich ekelige Kombination. Ich will meine loosen 100BB 30/10 Callingstations von Stars zurück! Ich wage die Aussage das man selbst auf NL25 einen ziemlich schweren Stand hat auf Party Poker.

Weiteres Problem, was aber wohl eher im varianztechnischem zu suchen ist, sind die sicken Setups in die ich laufe, sowie dass ich mit meinen Premium Händen zu selten ausbezahlt werde. Das zieht sich aber mittlerweile ja schon wie ein roter Faden seit Wochen durch mein Spiel, daher komme ich damit klar. Da weiss ich wenigstens was zu tun ist, nämlich gar nix außer weiter spielen.

Donnerstag, 4. Dezember 2008

Kashmir ma dei Zepplin leihn?

Was meint ihr wie schwer es ist , immer eine geeignete Überschrift zu finden!!! Deswegen wird auch so selten gepostet. Man scheitert einfach direkt zu Beginn.

Eigentlich hatte ich ja vor auf NL10 ca. 10k hands zu spielen, um in das Konstrukt fullring 'reinzukommen. Aber über ein paar connections , vornehmlich zu den deucescracked-servern , bin ich nach nun 5k gespielten schon drin. Der Angriff auf NL25 kann also starten. Hier müsste ein Graph folgen:
In dieser relativ kurzen Spielzeit haben sich folgende Stats herauskristalisiert: 10.73/8.57/3.18 Hab halt ab und zu kleine PPs gelimpt ;) Agression factor ist ok so imo, kann aber noch ein wenig steigen :o Went to showdown liegt bei 25.45 und won at showdown bei 58.87 o.O Ist natürlich alles überhaupt keine Samplesoze, aber nun gut. Immerhin nicht total bescheuert was mit PT3 da anzeigt.

Auf NL25 möchte ich am liebsten einen ptbb-Wert von 5 haben, aber ich muss mal gucken ob ich nicht doch nach unten korrigieren muss. NL10 war im Grunde genommen so, dass ich massig cooler und so bekommen habe, aber trotzdem am Ende up war ^^ Die Anzahl der Tische muss ich mir auch noch überlegen ...
Auf NL10 bin ich von 6 über 9 über 12 auf 15 gegangen ... NL25 starte ich also mit 6 Tischen, dann sogar mal mit meinem HUD o.o Wie weit ich erhöhe mache ich daran fest wie groß meine edge ist :P Denn je mehr Tische desto geringer ebenjene, munkelt man. Ich freue mich schon darauf mit werCk und Poemmel und Krebsi und bald Primel um die Fische zu kämpfen :P Nuja.

Ich denke das war's fürs erste. NL25 werde ich wohl etwas länger spielen müssen damit ich überhaupt die Bankroll für NL50 habe :/ Aber ich werde ab und an einen Zwischenstand hier 'reinhaun ^^

fly on

Montag, 1. Dezember 2008

Niemand mag den November

Wenn ich den allgemeinen Tenor richtig interpretiert habe, wurden die meißten Mitglieder unseres Blogs, wie auch bei PW24 generell, von dem vergangenen Monat irgendwie enttäuscht. Mich natürlich inclusive. Nachdem ich erst dachte es läuft wieder, hat es mich laut dem Graphen vier mal ziemlich übel erwischt. Ganz schlimm war es letzte Woche von Montag-Donnerstag, wo ich wirklich jeden Tag Verlust gemacht und im Endeffekt 8,5 Stacks verloren habe. Damit war ich auch ganz gut ingesamt für den Monat im Minus, ehe sich am Wochenende das Blatt nochmals wendete und ich mich ziemlich knapp mit insgesamt zwei Stacks Profit in den neuen Monat verabschiedete.

Zusätzlich habe ich die erste $100 Teilzahlung von Party erhalten, wofür ich jetzt genau 15 Tage gebraucht habe um sie freizuspielen. Damit bin ich also noch ganz gut in meiner Zeitplanung um den Bonus komplett zu clearen. Mein eigentliches Monatsziel wieder auf NL50 aufzusteigen, konnte ich nicht erreichen, womit das ganze auch gleich wieder in den neuen Monat reingenommen wird. Schön wäre es pünktlich zu Weihnachten damit anfangen zu können, wenn eh jeder Urlaub hat und die Fische sich den ganzen Tag an den Tischen tummeln.

Mein gar lustig anzuschauender Monthgraph:

Sonntag, 30. November 2008

November

Kein einziges Zeil erreicht.
Ziele für den Dezember: Irgendwie die Banrkoll nach oben bringen.

Die Beating the Limits-Serie ist wieder angesagt. NL10 hat heute schon angefangen, aber erst ~1.3l Hands. Nach 10k dann Nl25, usw. Blablabla. Mehr bloggen könnte ich dabei, und wie immer werde ich wohl das eine oder andere Video drechen. HeadsUpSitandGoes werde ich aber auch noch spielen :)

Datum Liegestütz Situps Vorne Situps Links Situps Rechts Situps Beine
22.11.2008 20 30 15 15 20
23.11.2008 21 45 25 25 20
24.11.2008 23 50 25 25 21
25.11.2008 20 30 15 15 20
26.11.2008 0 0 0 0 0 Capoeira
27.11.2008 20 30 15 15 20
28.11.2008 20 30 15 15 20
29.11.2008 30 0 0 0 0

So gestaltet sich bisher meine Fitnesschallenge. Mittwochs werde ich also immer Pause machen, weil ich da Training habe. Dienstags habe ich ja auch Training, aber ohne Trainer also kann ich da dieses Miniworkout durchziehen ;) Heute fehlt obv noch, weil ich den Kram mache bevor ich ins Bett gehe. Aber meine Dehnung macht sich so langsam, ich komme mit den Fingerspitzen auf den Boden :o Ziel für den Dezember ... Ich bin mir nicht so ganz sicher :/ Liegestütz gehen fast nicht auf den Bauch, und SitUps nicht wirklich in die Arme, also will ich auf mind. 50 Liegestütz kommen, sonst halt 75 oder sogar schon 100. Ich könnte auch zwischendurch Hanteln durch die Gegend werfen, aber leider nur 5 Kilo :(
SitUps ... Die nach vorne gehen mittlerweile, also hier auch 50 Minimum Ziel. Die zur Seite ... Naja. 25/50/75 klingt gut, die Beine ziehen dann :/ Hier also 25/50.

Was auch immer, es wird wohl mit der Zeit klappen.

Jetz weiter Kill Bill Vol II

Off On



P.s.: Krebsi lass deine Finger von diesem Post! ;P

Samstag, 29. November 2008

Alles gut

Tatort Party: Ich habe nen Toillettendeckel zerstört, ne Polizistin in Zivil abgefüllt so dass sie irgendwann kotzend über der Küchenspüle hing, versucht nem Mädel ein Brustpiercing zu machen (ohne Erfolg), mich gleichmäßig mit Whiskey betrunken, in einen Vorgarten gekotzt, habe tierische Rückenschmerzen woher auch immer und es würde mich nicht wundern wenn mein Kopf jetzt bald in Stücke zerfetzt wird durch diesen enormen komischen Druck der gegen meine Schädelplatte hämmert. Aber hey, alles ist gut.

Jetzt muss ich bis heute Abend nur irgendwie wieder auf die Beine kommen, um mit einem Haufen Hühner in einen mistigen Club gehen zu können, den ich hasse wie die Pest. Aber die mixen da zumindest verdammt guten Caipirinha.

Es tut mir leid das ich das hier schreiben muss, aber ich bin dem querolanten Pokergott momentan etwas böse und will seine durchtriebenen Machenschaften nicht damit unterstützen in einem Pokerblog über Poker zu schreiben. Daher so ein genialer Lückenfüller, ich hoffe es fällt nicht auf. Aber genug davon.

Ich suche mir jetzt eine Monatspackung Paracetamol und dann gehts rund mit uns beiden. Stay tight.

Seinen Losses hinterherrennen...

...das ist mal total für'n Arsch. Wie gestern geschrieben, habe ich heute Morgen versucht, meine Losses in den SnGs der vergangenen Tage zu kompensieren. Wie allerdings auch schon mal erwähnt, scheint es Tage zu geben, da will Stars einen einfach nicht richtig gewinnen lassen...

Los geht es mit der allerschönsten Hand des Tages. 4. Hand am Final Table eines 4er HU für $5. Wenn es noch Möglichkeiten gibt, auf dem River geschlagen zu werden, dann passiert es auch. Kingpinner hatte mich vor 3 Tagen schon mal schön erwischt, als er mein geflopptes Set 4er mit KJo und einem Runner Runner Flush crackte.

Weiter geht es mit AK. Warum sollten meine 9 Outs für den Flush treffen, wenn er noch ein paar Outs für das vernichtende Full House hat?

Stars hat mich heute Morgen echt lieb gehabt!


Dann habe ich mal den Schritt gewagt und habe $10 für das HU investiert. Bekomme natürlich gleich einen Maniac an den Tisch, der mir in den ersten 2 Händen durch einen geriverten Gutshot und noch so einen Mist mehr als 1/3 meines Stacks abnimmt. Danach pushte er any 2 und zeigte auch immer schön, was er da gepusht hat. Es waren any 2... Also wartete ich ab, bis eine Hand kam, mit der ich mal callen konnte. Allerdings hatte ich dann auch nur noch 1/3 meines Startstacks. Stars hat sich nämlich schön Zeit gelassen, mir wenisgtens mal ein Ass zu dealen. Den Rest könnt Ihr hier sehen.

Noch ein 2 Outer, der das SnG zu Gunsten von Villain gedreht hat...

Da kann es auch nicht trösten, wenn man schon in der ersten Hand das SnG gewinnt.

Fazit: 15 SnGs gespielt. 13 für $5, 2 für $10.
10 verloren, auch die 2 für $10.
5 für $5 gewonnen.

Ich hatte mir eine Stop Loss Grenze gesetzt, die ich mit dieser Serie auch erreicht habe... Und hier nochmal mein schöner Fish-Graph
SharkScope

Freitag, 28. November 2008

SnGs: HU, ST, 2T, 3T

Seit ein paar Tagen spiele ich SnGs auf Stars. Angefangen von HU mit $2. Das sah ganz gut aus am Anfang. Von 10 Stück habe ich 9 gewonnen. Die eine Niederlage war mit AK gegen AA. Inzwischen bin ich allerdings auf 14 zu 8 gerutscht. Es gibt Tage, da kann man auf Stars anscheinend nicht gewinnen.

Nun spiele ich die $5 HUs. Da komme ich auch nicht wirklich auf einen grünen Zweig. Das erste gleich gewonnen. Dann mal versucht, im 4er HU was zu reißen, aber da kam ich bis heute nichtmal an den 2. Tisch. In 80% der Versuche bin ich mit der besseren Starthand gescheitert. Selbst gegen einen Maniac, der any 2 Preflop schon All In pushte habe ich dann mit AJo gegen sein K9o verloren. So ging es gestern rapide bergab und ich habe 5 oder 6 Buy Ins verloren. Meine Asse wurden von KJo gecrackt. OK, ich gebe zu, da habe ich mal versucht, Asse slow zu spielen, im Flop war ein J, der Turn war der K... KK wurde durch AJs gecrackt. Nicht durch ein Ass auf dem Board. Nein! Flop ein J und Turn gleich wieder einer. Und KK habe ich nicht slow gespielt. Zum Glück mußte ich dann los zum Fußball spielen. Sonst wäre sogar ich mal auf Tilt gegangen... Mein SharkScope-Graph sieht echt katastrophal aus. Im November habe ich bisher 70 SnGs gespielt, geht also so ca. bei 40 los mit einem Stand von +11$.


SharkScope

Der gestrige Tag beginnt bei ca. 100 Games. Der heutige bei 112. Heute Morgen ging es dann wieder bergauf, als ich von 4 gespielten HUs 2 "normale" und sogar ein 4er gewann.

In dem Graphen ist eigentlich alles vorhanden, was sich Micro Limit SnG schimpft: HU 2$ u. 5$, 1$ Single Tabel, 2 Tables, 3 Tables, 3$ Single Table, 5$ Single Table.

Die $1 Singles klappen auch ganz gut, aber es ist natürlich frustrierend, für eine Stunde Konzetration am Ende netto $1.80 oder max. $3.30 zu bekommen. Bei den 2 oder 3 Tischen bekomme ich widerum kaum einen Fuß an den Boden. Irgendein Heini bustet mich immer wieder mit irgendwelchem Müll... Bestes bisher war der 3. Platz bei beiden.

Ach ja, ein paar Double or Nothing SnGs für $1 sind auch noch dabei... Aber die sind nun mal wirklich für'n Arsch...

Morgen früh werde ich wohl nochmal versuchen, den Monat BE abzuschließen, soll heißen, wieder in etwa auf die +$11 vom Anfang zu kommen, und noch 3 oder 4 SnGs zu gewinnen. Dann soll es das mit dem Ausflug in die Welt der SnGs erstmal wieder gewesen sein, bis ich mir ein neues Konzept überlegt habe, wie ich meine BR sinnvoll verbrate...

P.S.: Viel Erfolg für Dich, Stratege. Und Psyco! Kopf hoch! Alles wird gut!

Donnerstag, 27. November 2008

mal was neues probieren

Dank der netten Promo von PW24 hab' ich beschlossen mal ne neue Seite auszuprobieren.
Hab' mich also bei CD-Poker gereggt und $ 100,- eingecasht.
Software ist mir ja von Titan ganz gut bekannt. Von dehr gibt's keine Schwierigkeiten mich zurecht zu finden.
Am Sonntag soll dann also das Qualifier Turnier zum ECOOP Main Event stattfinden.
Drückt mir die Daumen ^^
Bis dahin versuche ich ein bißchen was vom Bonus freizuspielen.
Cashgame und mutitablen liegen mir zwar nicht besonders, aber anders wird's erst recht nicht möglich zu sein den Bonus zu clearen. Ich frag' mich ja eh, wie man das schaffen soll ^^
21.000 CD points in 3 Monaten ??
Wie viele Stunden NL20 muss ich da täglich spielen ?
mehr als 4 Tische ( FR ) sind mir zu stressig. Gibbet den Bonus eigentlich stufenweise ? so wie bei Titan ? Ich hoffe es stark.
Mit meinen ersten Ergebnissen heute bin ich recht zufrieden. nach gut einer Sunde schon 2 stacks up.
Für Samstag könnte ich mir dann ja auch noch das Ersteinzahler-Freeroll gönnen.
Mal sehen. Und der nette Karl vom CD-Support hat mir auch noch 2 weitere Token versprochen, wenn ich einzahle. Bin mal gespannt :-)

So. gehe wieder zurück an die Tische.

c u

i quit

-down to 700$
-alles ausgecasht
-pause
-titan oder pokerstars?



p.s.: "hepburn" ist ne scheißband

Mittwoch, 26. November 2008

Neues vom Gnu

So, was gibts denn von mir so? Zuerst mal Poker: Ich laufe gut, meine Bankroll ist wieder auf einem neuen Höchststand und die Gegner sind immer noch dumm. Schon auch der Trottel, der mich heute in der ersten Hand mit T high und backdoor-Flushdraw am Flop all-in setzt. Ich hatte AA und habe wohl selten so dumm geschaut, als ich die Hand sah. Nunja, der Turn brachte nichts für ihn und meine Fragezeichen über dem Kopf sind auch weg, nachdem ich mal sharkscope konsultiert habe: -55% ROI auf 459 SnGs. Alles klar.

Ansonsten: Tja, der Sonderzug war nett, meine geschätzten Mitfahrer ziemlich angefüllt und dennoch zivilisiert, ich nach der Heimfahrt ziemlich müde - Um 2 ins Bett, um aufgestanden, dann Sonderzug und um 3 wieder im Bett. Ich werde zu alt für so einen Mist!) und jetzt ist der Verein insolvent. Na doll. Mal sehen, ob und wie die Saison zu Ende geht, ich bin jedenfalls guter Dinge, dass auch nächste Saison höherklassiges Eishockey gespielt wird. Nur hoffentlich mit einem Gesellschafter, der nicht alle zwei Wochen in der Presse rumpoltert, wie scheiße alles ist, dadurch langjährige Unterstützer vergrätzt und dessen Firma gerüchteweise nicht die versprochenen 800.000€ für Sponsoring überweist. Übrigens ist Herr Hertel - so heißt der gute Mann - gestern in Urlaub geflogen. Will da jemand dem Volkszorne entgehen?
Und am Sonntag fängt der Christkindlesmarkt an. Eines der wenigen Dinge, die mir an Weihnachten gefallen. Vor dem Eishockeyspiel noch eben zum Hauptmarkt, zwei Glühwein trinken und dann noch schön blöd daherreden. Ein idealer Freitagabend.

Man liest sich
Senfgnu

Dienstag, 25. November 2008

oh boys ... where is my mind? :(

Hier stand ein schöner Post von Psyco, den ich (das Schalentier) anscheinend irgendwie unabsichtlich gelöscht habe :-(((

Cliffnotes:
Psyco legt sich auf der Autobahn mit Sattelschleppern an.

Psyco hat die "Organisation" Kreiswehrersatzamt kennengelernt.

Psyco hat Eier in der Hose aber krumme Füße.

Psyco weiß nicht, wo er in den nächsten Monaten Poker spielen soll.

Psyco hat hoffentlich so viel Liebe in sich, daß er mir diesen Fehler verzeihen kann und / oder es schafft, diesen Post noch zu retten...

Untertänigst
Krebs (rot wie ein gekochter Hummer)

Sonntag, 23. November 2008

Delivery

I deliver you some news.

Well. I guess i lied. No news today.

Dieses Wochenende hat mich eine Erkältung erwischt ... und doch sind vier am Freitag zur Stufenparty gelaufen. Durch den Schneeblizzardsturm. Man, it was fucking cold! But we had Klopfer and Bier and Vodka Feige and Pizza intus. No big deal at all. Aber irgendwie waren wir gegen 12:00 schon im Bett o.O XD Ich wollte ja noch bleiben. Aber dann hätte ich nirgendwo übernachten können -> would have sucked.

Nuja. Immerhin war meine Stimme dann den Samstag komplett weg. Hab am Wochenende sogar ein wenig gepokert, ist glaube ich relativ Breakeven. Wobei der Rake dabei kacke ist. Bin glaube ich 80ish $ down bei 36:36 oder so, weiß ich gerade nicht.

Aber ich werde jetzt wieder mehr spielen; jetzt im Sinne von ab Mittwoch. Vorher noch Musterung und Mathe lernen -.- Und im Moment weiß ich nicht ob ich zum Bund will oder nicht. Ausmustern lassen wär fein, aber angeblich wird man dann kein Beamter, somit auch kein Lehrer. Muh. Würde also irgendwie auch doof sein. Naja, mal gucken wie die Herren vom Kreiswehrersatzamt so sind. Wenn mir da einer krumm kommt habe ich schonmal eh keinen Bock mehr. !!!

Hm. Ansonsten habe ich glaube ich jetz Bock auf ne Challenge o.o Aber nicht beim pokern (da will ich nur bis Monatsende die 1k$ erreichen, ist aber egal wenns in die Hose geht solange ich gut spiele und so ;) ) sondern. Ja. Fitness oder so? Keine Ahnung wo es reinfällt. Aber seit 5 Tagen oder so (?) mache ich abends vorm pennengehen bzw. ins Bett legen Liegestütz und SitUps. Situps dabei: Nach vorne, vone links, vorne rechts, auf dem Rücken liegend Hände unterm Hintern Beine hoch. Kanns gerade schlecht erklären. Aber ist auch egal. Im Moment sind 20 Liegestütz und 80 (30/15/15/20) SitUps ... Das sollen mehr werden :o Für Capoeira! ^^ (Ein Dehnprogramm brauche ich auch noch, ich komme im Stehen nichtmal mit den Händen auf den Boden -.-)
Bis Ende diesen Monats will ich erst einmal locker erhöhen, sodass ich Anfang Dezember bei 30 Liegestütz, und 125 (45/25/25/30) SitUps bin ... Wenn ich es bis dahin locker packe überlege ich mir was feines für den Dezember ;)

Nuja. Ich habe heute Civilization: Colonization gespielt.

Brag: Ich habe Zeit totgeschlagen, und das Spiel an sich ist ok, werde es also wohl nochmal spielen
Beat: Ich habe absolut keine Ahnung was ich machen muss und so. Also, Regelheft bzw. Benutzerhandbuch angucken und darauf warten, dass sich das Wissen darin überträgt
Variance:
Spanien & England > Holland. Aber zwischenzeitlich war ich der Beste! (Drecksblog, wo ist der Graph hin?! Alles muss man hier selber machen ...)

conquer on

€: Narf, Bild natürlich doooof. Einmal klicken und ihr habt den Salat
2.€: Vatti (Krebs) hat es mal gerichtet. Damit alle Deinen schönen Graphen richtig sehen können.

Samstag, 22. November 2008

Bad Beat Hotline

Näää was hab ich gelacht, als ich diese Anzeige gesehen habe:


Ob sich das lohnt? Also nicht da anzurufen, sondern diese Geschäftsidee. Ich hätte da eine Feundin, die hat Abends nach Feierabend nichts zu tun...

Freitag, 21. November 2008

Von Nits und Shorties

Nach einer knappen Woche auf Party Poker nun ein erstes Resümee: Es gibt zu wenig Fullring Tische auf NL25, dafür aber ziemlich viele SH Tische. Ob diesem geringen Fullring Angebot lässt sich eine adäquate Tableselection nur schwerlich bewerkstelligen, wobei man wenigstens trotzdem noch so seine Tische mit einem allgemeinen VPIP höher als 24 findet. Der Großteil der Spieler besteht aus ziemlichen Nits und vielen Shortstacklern. Ich vermute einmal die Spieler kommen fast alle von pokerstrategy, denn die Hälfte der Villains an meinen Tischen ist meißtens direkt aus good old Germany. Das ganze ist also das reinste Bluff, Steal und Resteal Paradies. Meine preflop Steal Werte haben konstant den hübschen Wert von 25-30, was FR schon viel ist auf dem Limit. Die Gegner contibetten wie blöde, lassen sich mit einem float aber easy am Turn meißtens aus der Hand bringen.

Alles in allem sind mir aber die üblichen 25/10, 30/15 - 50/20 Donks die ich vermehrt von Stars kenne etwas lieber. Aber vereinzelt findet man diese Exemplare natürlich auch auf Party. Zu dieser Gruppe gehören viele Skandinavier, die sich in meiner persönlichen Länderrangliste mittlerweile direkt auf eine Stufe mit den Franzosen gestellt haben. Damit tue ich den Kollegen zwar vermutlich etwas unrecht, zumal ja das WSOP Mainevent in den Norden ging, dazu Glückwunsch, aber ich vermute und hoffe stark das gerade dies viele neue Fische aus diesen Ländern angezogen hat.

Bisher bin ich ziemlich genau solide 4 Stacks auf Party up, das ganze auf ca. 3k Hände. Da ich froh bin überhaupt wieder Profit zu machen, will ich mich auch gar nicht darüber beschweren, zumal ich bisher von all zu großten Bad Beats verschont geblieben bin, allerdings spielt sich das ganze durch diese enorm tighten Gegner etwas zäh. Ich spiele auch mit der Überlegung während meiner Zeit auf Party vielleicht mal auf sh zu wechseln, einfach weil die Tischauswahl besser ist. Aber darüber muss ich mir noch ein paar Gedanken machen.

Ansonsten wird heute Abend mit meinem besten Kollegen irgendeine Bar aufgesucht in der Premiere zur Verfügung steht, so dass wir das Bundesliga Freitagsspiel zwischen dem BVB und Karlsruhe sehen können. Morgen steht dann wieder unsere allmonatliche Kneipentour auf dem Plan. Nachdem wir ja das letzte Mal unter schweren Verlusten unseren Rekord auf sieben Kneipen ausbauen konnten, bin ich gespannt was diesmal passiert. Jedenfalls werde ich mir nicht mehr in jedem Laden neben dem Bier auch einen Jägermeister reinzwitschern. Das war absolut tödlich.

Manchmal kommt es mir vor als wäre eine Kneipe einfach nur eine Anstalt, in die Leute kommen mit dem gleichen Ziel: Bier trinken und Mädels aufreißen. Da man dann jedoch größtenteils nur auf geschiedene Ehemänner trifft, die Kopf nach vorne auf dem Tresen ihren Scotch trinken, auf Alkoholiker gehobener Klasse die es sich leisten können auswärts Bier zu trinken und dabei den ersteren bei ihren Bemitleidbekundungen zuhören, sowie Jugendliche die ihr Taschengeld für zwei Bier ausgeben und ansonsten den ganzen Abend nur unnötig Platz in Beschlag nehmen, muss sich unsereins also gnadenlos betrinken, bis einer der (seltenen) weiblichen Besucher unserem Schönheitsideal entspricht. Das kann manchmal ganz schön dauern und Frauen/Mädchen/Weibliche Rentner sind nur selten schön genug um einen Alkoholtod zu vermeiden. Was ja dann quasie ein demographischer Wandel ist. Jedenfalls wollte ich eigentlich darauf hinaus, dass man in solche Bars wenig anders machen kann als sich gepflegt mit seinen geschätzten Begleitern einen hinter die Binde zu kippen. Vielleicht sind wir aber auch einfach zu phantasielos, wobei ich bezweifeln möchte, dass Phantasie sonderlich viel in einer Bar zu suchen hat. Außer natürlich ab dem Punkt wo man denkt die Schabracke da vorne am Tisch sieht akzeptabel aus, weil man schon 10 Bier intus hat. Ich höre lieber auf bevor ich mich um Kopf und Kragen schreibe.

Dienstag, 18. November 2008

Tragt Euch doch mal ein...

Die Tools für den Blog werden immer mehr. Ein neues ist, daß sich die (Stamm)Leser in eine Liste eintragen können, ganz einfach durch 2-3 Mausklicks. Dann landet man hier drin: Heroes Publikum
Ihr findet das rechts in der Heroes und Villain-"Abteilung"

Ich verfolge eigentlich immer ganz gerne, wer den Blog liest, will aber keine (kostenlosen) Counter einbinden, da die meistens ein Werbe-Pop Up mitbringen. Außerdem sieht man in diesen Zählern nur eine IP, den aktuellen Einwahlknoten auf einer Karte oder einfach nur die Anzahl von Besuchern der Seite.

Es wäre schön, wenn sich ein paar von Euch Lesern noch zu Checkmynuts und mir (Krebsnebelwesen) dazugesellen würden. So sieht und findet man evtl. auch mal ein paar andere Blogs inkl. Autoren.

_____________

Pokertechnisch gibt es nicht viel zu berichten. Habe in den letzten Tagen mal ein paar (wenige) SnGs gespielt. Von $1-$5. Die 1er mit größerem Erfolg, die 5er ohne Erfolg, ein 3er mit Sieg als Abschluß.
$1 SnGs sind eigentlich nur Zeitvertreib, ich habe da so ca. in 75% der begonnen Spiele gecasht. Der Nachteil ist, daß es sich der Nettogewinn durch die hohe Fee kaum lohnt...
$3 SnG habe ich erst eins gespielt, wie schon geschrieben als 1. beendet.
$5 SnG war dagegen ein Mißerfolg. 2 Stück gespielt, max. Bubbleboy geworden. Das liegt aber nicht daran, daß man die nicht schlagen kann, sondern weil ich 2 mal doofe Entscheidungen getroffen habe, die Stacktechnisch ziemlich unnötig waren. So habe ich Preflop einmal mit AJo vom BU gepusht und der SB findet bei sich AK und hat den größeren Stack. Als Bubbleboy flog ich raus, weil ich ATs im BU geraist habe und der BB mich mit einem Pocketpair irgendwas<99 all in setzt. Hab es gecallt. Also alles doofe Entscheidungen.

Alles in allem dürften es so sagenhafte 10 SnGs gewesen sein... Rekordverdächtig...

Montag, 17. November 2008

Call me

if you can...

Ein Zwischenstand. Die HuSnGs dümpeln so vor sich hin, wobei ich heute 2 scheiße gespielt habe. Und gegen einen meiner Grundsätze habe ich auch verstoßen.

Niemals ein Rematch akzeptieren!!!

Immerhin fahre ich mit den max. 3 Losses pro Tag ganz gut, wenn ich denn mal dazu komme überhaupt so viel zu spielen. Denn: Sport und Schule und so schöne Sachen brauchen auch so ihre Zeit, sodass ich Dienstags und Mittwochs schonmal gar keine Konzentration fürs Pokern über habe ... Capoeria ftw :) Und die Wochenenden an denen ich früh aufstehen und was schaffen will verballer ich entweder am Tag zuvor - oder verpenne ich. Narf.

Hab letztens mal 4 6.5$ SnGs gespielt. Die ganz normalen. 2x 1ter, 1x 2ter, 1x 9ter und somit letzter :P

Nun denke ich mir bloß keine Panik, bis Ende diesen Monats spiele ich auf jeden Fall weiter meine HuSnGs. Und danach habe ich mir überlegt spiele ich einen Monat lang 2 Tische 6max. NL25 und evtl dann irgendwann mal NL50. Bin ich irgendwie heiß drauf o.o

Werde dann auch bei Gelegenheit die eine odere Coachingstunde von pokerface wahrnehmen :o Mal gucken was meine Bankroll bis dahin so hergibt ;) Und vor allem muss ich gucken, wie ich meine StoppLoss Grenze auf Cashgame umwuseln kann. Nuja. Wird schon alles klappen.

Ich glaube das war's mal wieder für's Erste.

ring on

Mal wieder was von mir

Hab' mich ja in letzter Zeit ganz schön rar gemacht.
Nun hat sich die letzten Tage aber doch was getan, und ich hab' beschlossen mich mal wieder hier im Gemeinschaftsblog zu verewigen.
Hatte über den Oktober pokertechnisch ne recht negative Phase. Was dazu führte, daß ich meine Sessions reduziert habe.
Es lief weder online noch live.
Am 01. November war ich dann bei nem Live-Turnier mit 60 Leuten in Bremerhaven.
Hab' dort Jens ( Pokerhasi ) aus'm PW24-Forum kennengelernt.
Wie der Zufall es wollte bin ich später ja auch gegen ihn in meiner letzten Hand rausgeflogen.
Nach ein paar weiteren Tagen Pause hab' ich vor kurzem entdeckt, daß ich auf Pokerstars noch die sagenhafte Bankroll von $ 2,07 schlummern habe !
Die hab' ich mit ein paar Runden an den PLO Micros doch glatt verdreifacht. Einmal bei Pokerstars eingeloggt hab' ich mich dann auch prompt bei nem TV-Total Freeroll angemeldet.
Natürlich hatte ich nix von meinen 32 ( in Worten: zweiunddreißig ) FPP zu verschenken, also wurde es die "open to all"- Varinate mit ca. 7.000 Spielern.
Was soll's man muss ja nur unter die ersten 9 ( in Worten: Neun ) kommen um sein Ticket für's Finale zu bekommen. Wie dem auch sei. Mit dem unabdingbar nötigen Glück hab' ich's tatsächlich geschafft. Und nun muss ich am 07. Dezember halt hoffen noch mehr Glück zu haben ^^
Mein weiterhin bevorzugter anbieter Everest hatte mir dann letzten Samstag auch mal wieder etwas gegönnt. Und so durfte sich meine Bankroll nach langer Durststrecke mal wieder über den Zuwachs von $ 80,- freuen, den es für den 3. Platz in 'nem NLHE MTT mit $ 5,50 buy in gab.
Und da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, hab' ich gestern abend in nem limitierten Freeroll mit $ 666,- preispool auf Anbieter Nr. 3 ( Titan ) am Ende diesen Screenshot machen machen dürfen.
Voller Optimismus bin ich dann heute mal wieder in meine Ex-Kneipe gefahren um das monatliche Donkament zu spielen.
Das Ergebnis gibt's im passenden thread auf PW24 zu lesen.
Son nun versuche ich ohne zu tilten wieder online meiner Glücksträhne hinterher zu rennen

Das Mysterium Party Poker

Nach drei Tagen in denen ich mich größtenteils mit Party Poker beschäftigt habe, allerdings weniger direkt im Bereich Pokern, kann ich nun endlich voller Stolz berichten auf dieser Plattform spielen zu können. Scheinbar hatten die Mädels vom Telefon Support meine Stimme derart sexy gefunden, so dass sie unbedingt ein Foto von mir haben wollten, incl. körperlichen Maßen. Denn die von mir geschwärzte Personalausweis Kopie, in der ich mein Bild sowie meine Größe und Augenfarbe geschwärzt habe, konnte so für die Validierung meiner Daten natürlich nicht angenommen werden. So musste ich meinen Perso also komplett an die Mädels schicken. Ich hoffe mein Bild hängt nun über ihrem Bett.

Bevor ich als völlig unbefangener, sowie unschuldiger, Pokerspieler also letztendlich mein schwer verdientes Geld einer Firma in den Rachen werfen durfte, musste ich drei Telefonate bestreiten, in denen ich abwechselnd auf englisch und deutsch meine Personalien bestätigte, als auch drei E-Mails verfassen in denen mein schriftlicher Ton immer mehr gen Resignation und Zynismus deutete. Der Zeitpunkt ab dem mein Pokerkonto aber plötzlich von $0 empor schnellte, bedeutete leider noch nicht ganz das Ende meiner Odyssee. Das wäre vermutlich auch zu einfach gewesen.

Somit beschäftigte ich mich gestern Nachmittag also noch ca. drei Stunden damit den ganzen Mist richtig zu konfigurieren. Erst musste ich feststellen das ein als "neues Tischlayout" deklariertes Erscheinungsbild ziemlich benutzerunfreundlich hinsichtlich meiner Hardware Ressourcen ist (viele bunte Bilder, halb transparente Flächen und riesige Avatare sind nunmal nicht alles) und somit ein älteres wählen, als auch diverse übliche Vorsteinstellung von Sounds, über Muck Optionen bis vierfarbigen Kartendecks einstellen. Danach wollte mein Stats Programm absolut keine Hände importieren, was ich nach einer Neuinstallation lösen konnte (was ich natürlich erst nach einer Stunde anderweitigen Problemlösungen machte), ehe ich merkte das es nicht automatisch importierte, was es erst nach einem Update des Programms tat, bis ich dann noch mein HUD neu einstellen durfte. Bis zu diesen Zeitpunkt hatte ich schon ca. 200 Hände gespielt, natürlich nur halbherzig zu Test Zwecken, ehe ich endlich die nächsten 200 mit normalem Spiel verbringen konnte. Habe ein klein wenig Plus gemacht, aber nicht erwähnenswert.

Die Party Software gefällt mir so eigentlich ganz gut. Sehr übersichtlich mit intuitiver Benutzeroberfläche und die Partypoint Vergabe scheint interessant zu sein, auch wenn ich da absolut nicht hintersteige was das System angeht. Wenn mir hier irgendwer erklären kann was Wochenziele sind, warum ich irgendwelche zwei Ränge aufgestiegen bin, wie ich die Partypoints nutzen kann (außer das ich meinen Bonus damit abspiele) und was bitte eine Tante Emma Aktion ist, wäre ich schon einmal überglücklich. Es mag ja Spieler geben die sich zehn Seiten FAQs durchlesen, aber ich wollte eigentlich nur Poker spielen. Zu den Spielern dort kann ich noch nicht viel sagen, außer das es weniger sind als bei Stars, was ja vorrauszusehen war.

Bis Februar habe ich jetzt Zeit meinen Bonus abzuspielen und laut rechnerischer Glanzleistung in Form einer groben Schätzung mittels völlig überzogener Spielzeiterwartung, werde ich ungefähr 50 Tage dafür brauchen. Wahrscheinlich eher 80. Wenn es ungünstig läuft auch 90. Falls vorher die Welt untergehen sollte, schaffe ich den Bonus gar nicht, was mich ziemlich verstimmen würde.

Freitag, 14. November 2008

'gimme the bonus!

so ein mist. da will ich bei party eincashen, aber die lassen mich nicht $500 eincashen, sondern nur bis $150...ich rufe also an, erstmal reden nur alle englisch...naja ok, hole ich mein ghetto englischh mal raus, erzählen die mir dass die irgendeine sicherheitsabfrage machen müssen, ja dann macht mal hinne jungs. davon ab hätten die mir mit ihrem osteuropäischen akzent auch erzählen können das meine mama bei kik einkauft, ich hätte wohl das gleiche verstanden. wir rufen sie zurück. allet klar. - keiner ruft zurück. ich spiele aus lauter verzweiflung also wieder ne runde auf stars und was passiert? läuft total gut...ja nee is klar compadre. kaum will ich weg, gehts wieder. egal, nicht mit mir, nicht mit dem commander. also erstmal noch eine mail an party verfasst und ab damit.

heute abend gehe ich etwas moshen. irgendeine hard punk band gibt sich die ehre, keinen schimmer was genau, aber meine agressionen brauchen mal wieder ein ventil.

schönes wochenende, viva dos locos carnales!

Donnerstag, 13. November 2008

Ich wollte was bloggen...

...aber ich bekomme heute keinen vernünftigen Text zusammen... Also gibt es mal wieder nur allgemeines Geschwafel. Im Prinzip ein Heulthread, der aber ohne große Verluste auskommt.

Ich habe Dienstag ein Freeroll auf TrioPoker gespielt, zu dem die Pokerakademie ihre registrierten Nutzer eingeladen hatte. Nun ja, das lief ganz gut, bis ein gewisser Vitti, bei TrioPoker unter anderem Namen bekannt, im BB mein KJo-Raise aus dem SB mit einem Push beantwortete. Ich callte und er zeigte 58o...und gewann... Damit war ich der neue Smallstack. Zum Glück waren wir schon im Geld.

Aber das ist ja das Dilemma... Jetzt habe ich da auf dieser Plattform, deren Software nicht so ganz mein Ding ist, 20€ liegen. Bzw inzwischen 34,43€... Watt macht man damit? Das ist doch nichts halbes und nichts ganzes. Auscashen ist auch wieder nicht so einfach, da müßte ich erst wieder von Stars zu Neteller shippen und von dort zu Trio. Ist aber wieder $->€... Das kostet doch bestimmt Wechselgebühr. Und dann wieder den gesamten Betrag von €->$ zurück, das kostet schon wieder...

TrioPoker ist wohl eher eine der unbekannteren Seiten. Die Software ist sehr sparsam in den Funktionen. Wenn man den Menüpunkt "Support" und dort "Blatt-Verlauf" anwählt, landet man auf seinem Rechner in dem Ordner, in dem TP installiert ist, man findet dort aber keine HH. Genauso landet man durch Anklicken von "Bonusinformationen" und "Internet-Helpdesk" in diesem Ordner. Hä? Was soll das denn?

Na gut, warten wir es erstmal ab. Durch diesen 3. Platz im Freeroll habe ich mich für das Finale der Micro Poker Tour qualifiziert. Da könnte ja evtl. noch etwas an Geld hinzukommen. Also lasse ich es erstmal liegen und schaue nach dem Finale, ob sich ein Shipping dann irgendwie lohnt...


Narf!

Dienstag, 11. November 2008

*plätscher*

Ja, so ungefähr kann man den Verlauf der letzten Woche beschreiben. Ich laufe so mit 5% ROI vor mich hin, frage mich, wie man ohne Chance in 60/40-Situationen überhaupt weiterkommt und bin dennoch entspannt. Ist ja nur Pokerund es geht ja nicht nach unten.
Nach dem Motto hab ich gestern auch zweimal innerhalb von 10 Händen mit absoluten Misthänden AA geknackt. Einmal 83s und einmal 92. Diese push any2-Spots liebe ich. Und Gegner auf monkeytilt auch, hehe.

Ansonsten arbeite ich gerade fleißig am Bonus (irgendwie muss ja die Bankroll steigen), teste die neue Netellercard - naja, eigentlich lasse ich meine modeversessene Schwester testen -, bereite mich seelisch darauf vor, am Sonntag mit 600 anderen Eishockeyfans in einem klapprigen Zug nach Köln zu fahren und vergrößere meine CD-Sammlung. Aktuell mit Dornenreich, Satyricon und Beethoven.

Apropos Beethoven: Ich habe neulich gelesen, dass Hörer klassischer Musik generell eher defensiv fahren. Aha. Könnte das nicht vielleicht daran liegen, dass nicht alle Klassikhörer 22 sind wie ich, sondern eher 55? Und wie agieren Menschen ab 50 hinterm Lenkrad? Genau, etwa so defensiv wie die französische Armee in Kriegen.

Und noch ein TV-Tip zum Schluß: Dexter. Sehr geile Serie mit sympathischer Hauptfigur.

Bis später
Senfgnu

Montag, 10. November 2008

A capoeira e meu amor

Wie vor langer Zeit erwähtn besuchte ich letztens eine Trainingseinheit Capoeira, und ich werde dabei bleiben :o Bedeutet für mich Dienstags und Mittwochs Sport ^^. Und nebenher was mir so in Kram kommt. (Joggen oder so, je nach Laune und Wetter ^^)

Irgendwann werde ich dazu auch mal mehr schreiben, falls ich mal einen Lückenfüller brauche ;) Für diesen Post habe ich ein wenig Poker vorgesehen. Aber auch nur wegen Krebsi :P
Ich habe ein MiniBrag zu Stande gebracht :o Hatte langeweile und habe mir gedacht - spiel doch mal son HUmtt. Mkay, 5$ oder 10$? Dann lieber 10 ... 4 Mann? Näää, dann lieber 8. Gesagt, getan, gewonnen.


Damit aber der geneigte Blogleser und auch sonst niemand leer ausgeht, werde ich den Kram nachkommentieren :o Ja ich habe es gefilmt, um nachher mein Spiel zu analysieren. Hab gedacht ich buste recht zeitig ^^ Wie dem auch sei, nun liegt hier ein Camtasiafile in Rohbearbeitung, dort werde ich einen Ton drüberziehen und euch hochladen. Sollte auch nur max. 45 Minuten lang werden, Video an sich ist ~30 Minuten, aber ich denke ich werde ab und an pausieren und labern ;)

Ansonsten ist gar nicht mal so viel zu erzählen. Ich habe auf 700$ runtergecasht, des Downs wegen (und um Geld für Weihnachten zu haben ;) ) und habe wieder 10er gespielt. Heute dann auch mal 20er wieder, und BR steht nun bei 788$. Nach wie vor gilt, verliere ich 3 HUsngs an einem Tag ist Sense. Zeit wird anders gefüllt und gut ist.
Aber ich glaube ich werde jetzt jeden Monat auscashen :o Trotz des niedriegen Benzinpreises ^^ Entweder wieder auf 700$ zurück, oder auf 1k$ (1.2k)... Ich denke ich kann die 1k$ wieder packen diesen Monat, dann werde ich darauf zurückgehen. Und dann kann ich die 20er nutzen um mich wieder hochzugrinden. Oder so. Mal gucken wie sich alles so entwickelt die nächsten Wochen. Die Videos von Ryan werde ich dabei immer mal wieder durchsehen, und evtl von meinen FTPs einen Stoxpoker Account für einen Monat kaufen, für die HU Videos vom Moshman dem Brummbären ^^

So. Ich denke das war es fürs erste. Cliffnotes:
-me does a vid
-me runs normal
-yay me

bring it on

Im Westen nichts Neues

Gestern hatte ich endlich einmal wieder Zeit um ausgiebig pokern zu können. ~2k Hände habe ich geschafft bevor ich, dem Tilt vorbeugend, aufgehört habe. Ich hatte mir eigentlich ziemlich geniale Tische ausgesucht. An jedem saßen so zwischen 2-3 totale Vollfische mit 40-70er VPIP und 30-50 WTS mit irgendwelche 0-1er AF Werten. Also die Wunschcallingstations schlecht hin. Meine erste überhaupt gespielte Hand dieser Session ließ allerdings schon böses erahnen. http://www.pokerhand.org/?3429708 Im Blindbattle folde ich da TPTK nicht, zumal ich schon bevor ich mit dem BB eingestiegen bin, an dem Tisch beobachten konnte was für ein Fisch der Kerl ist. Aber wenn man am River seinen 2 Outer bekommt, kann man sowas natürlich machen.

Jedenfalls ging es genau in diesem kriminellen Stil weiter. Eigentlich war die ganze Konstellation bis auf die beats wirklich ein Paradies. Die Leute callten alles zumindest bis zum River, bis sie foldeten weil sie absolut nichts hatten, oder mit irgendeinem Mist zum Showdown gingen. Leider wurde ich regelmäßig am River ausgesuckt, oder lief in irgendwelche slow plays. Diese sahen dann meißt so aus das man mal mit AK oder QQ preflop nur meinen Raise called um dann an Flop, Turn und River check/call, check/call, check/showdown spielt. Was soll das für eine Line sein? Damit verlor ich zwar nie viele Chips weil ich den Pot klein halte mit marginalen Händen, aber ich verlor oft mit der schlechteren Hand obwohl ich sicher war die bessere zu halten, was mich daran halt am meißten aufregt. Das summiert sich natürlich wenn es öfter vorkommt.

Ich konnte sicherlich so 3 ganze Stacks abräumen, aber leider wurden mir diese wiederum durch viel Pech und haarsträubend schlechtem Spiel der Gegner abgenommen. Das beste daran sind meine Stats. Ich hatte einen W$@SD von 23% und einen W$WSF von 25%. Wenn man davon ausgeht das bei loosing Sessions 40% wenigstens normal sein dürften, ist das schon ziemlich krass. Schlimm finde ich nur das ich nichts dagegen tun kann. Ich tilte nicht, ich spiele für das Limit gut genug um es schlagen zu können - aber all das reicht trotzdem nicht auf Stars. Letztendlich war ich 1 1/2 Stacks down, obwohl ich nach meinem Empfinden locker mind. 4 Stacks hätte up sein müssen. Thats Poker? Fuck Poker.

Ich habe nun fest vor am Ende des Monats Stars zu verlassen, habe aber absolut keinen Plan wo ich hingehen soll. Betfair und Full Tilt bieten super First Deposit Boni, aber die schaffe ich nicht auf NL25, möchte dort also erst später spielen. Weiteres Problem ist, dass der Elephant, über den ich meine Stats beziehe, nur auf Stars, Titan, Party, Mansion und Full Tilt läuft. Bei Titan hasse ich die Cashgames wie die Pest, von Mansion habe ich bisher nichts kundenfreundliches gehört, Full Tilt fällt aus dem genannten Grund raus - bleibt also Party Poker. Ich meine gelesen zu haben dass die Registration durch diverse Sicherheitsabfragen (Perso einschicken, Anrufe usw.) arg kompliziert sein soll. Stimmt das? Darauf habe ich nämlich absolut keine Lust. Ist Party Poker ansonsten zu empfehlen?

Unser Trip nach Belgien war schon kuhl, wenn auch hart. Kaum Schlaf auf einem harten Boden gehabt, den Magen beim Futtern verdorben, übel lange Rückfahrt auf Grund gesperrter Autobahn nähe Venlo, aber letztendlich war es das schon wert. Leuven ist eine schnuckelige Stadt die vollkommen von Studenten aus ganz Europa beherrscht wird. Italiener, Finnen, Engländer, Holländer, Franzosen und bestimmt noch mehr Nationalitäten die wir nicht direkt kennen gelernt haben. Bars ohne Ende, Studentenpartys in Wohnheimen wo man einfach mal so reinspazieren konnte ohne das wer was gesagt hat, Discotheken ohne Eintritt, überall humane Preise - 2,90€ für nen Whiskey Cola der aus einem halben Glas Whiskey + einer kleinen Flasche Cola bestand, oder 1,10€ für ein Pils (Stella gibts da überwiegend, könnte ich mich glatt dran gewöhnen).

Auf dem Rückweg haben wir durch Zufall (verfahren) ein Fußballstadion der Mannschaft RC Genk gefunden (1. belgische Jupiler League) und da direkt einmal angehalten um es uns anzugucken. Sind leider nicht rein gekommen und die Vereinskneipe hatte auch noch nicht geöffnet. Dafür sind aber zeitgleich einige Spieler mit ihrem Mercedes angekommen und waren wohl etwas verwirrt sowie enttäuscht, dass wir uns nicht um sie kümmerten und nach Autogrammen verlangten. Die haben uns sogar zugewunken, wohl in der Hoffnung das wir Fans sind. Naja, ich kannte keinen einzigen von den Namen die auf ihren persönlichen Parkplätzen standen und so haben wir nur weiter unsere Energy Drinks getrunken und eine vor dem Auto geraucht, bis die Deppen endlich mit ihren Trainingstäschchen verschwunden sind. Außer dem RSC Anderlecht, FC Brügge und Standard Lüttich sind mir eh keine Vereine aus Belgien bekannt, eine sehr uninteressante Liga ist das.

Jetzt ist wieder Montag und damit beginnt eine für mich sehr stressige Arbeitswoche. Viel pokern werde ich also nicht können.

Freitag, 7. November 2008

Brügge - sehen und sterben

Spontan haben wir beschlossen über das Wochenende einen Trip durch Belgien zu starten, mit dem letztendlichen Ziel unser Vorrauskommando in Form von Flo-Man, der ein Auslandssemester in Leuven absitzt, zu besuchen. Wir, sind in diesem Fall unser Fahrer und gleichzeitiger Feldwebel der Sani Kompanie aus Ulm Daniel, unser Quoten- und Dauerstudent Bird, sowie Biermeister Stefan und meine strahlende Persönlichkeit. Treffpunkt wird heute Nachmittag um 15:30 bei Daniel sein, also werden wir vermutlich, bis alle mal da sind, um 17:00 abfahren. Wobei ich der festen Tradition gemäß definitiv als letzter eintreffen werde. Vermutlich muss ich aber eh Stefan vorher einsammeln, weil der seine eigene Fahrtauglichkeit seit seinem Feierabend um 14:00 verloren haben dürfte. Auch das ist eine nicht ganz unwichtige Tradition, allerdings lediglich für ihn.

Die Fahrtzeit wird laut diversenen getesteten Navis um die 2 1/2 Stunden betragen bis wir unsere erste Etappe, Leuven, erreicht haben werden. Ich gehe aber eher einmal von ca. 4 Stunden aus, da wird mitten in den Berufsverkehr kommen werden und alle halbe Stunde jemand pinkeln muss. Bier reinigt ja die Nieren und das ständige Ruckeln im Auto tut dann sein übriges um die Blase schnell anschwellen zu lassen.

Ich selbst schütte mir schon im 20 Minuten Takt eine Tasse Kaffee rein, um die Nacht perfekt zur Party nutzen zu können. Leider macht mich das etwas sehr zitterig und hyperaktiv. Ich bin gespannt was Belgien so zu bieten hat und ich hoffe für Flo-Man das er in den drei Monaten wo er die Lage dort schon auscheckt, einige Belgierinnen kennen gelernt hat die er uns vorstellen kann.

Samstag oder Sonntag wollen wir dann Brügge besichtigen, was ne ganz schnuckelige Stadt ist. Nach dem Film, dessen Titel auch der heutige Blog Titel ist, bin ich ohnehin ganz erpicht darauf die Stadt noch einmal zu sehen. Das letzte Mal war ich vor grob geschätzten 10 Jahren dort. Sonntag werden wir dann die Rückreise antreten und Abends oder Nachmittags wieder zu Hause eintreffen - sofern alles nach Plan verläuft. Natürlich könnte es auch passieren das wir nie mehr nach Hause kommen, im Knast landen, jemand eine Frau findet, heiratet und für immer in Belgien bleibt, ausversehen nach Frankreich wieder düsen weil wir uns verfahren haben, oder sonstige abstrusen Möglichkeiten. Man muss ja alle Evantualitäten genau in Betracht ziehen.


Das alles war jetzt ein mieser Blogfüller weil ich keine relevanten Pokernews zum Besten geben kann. Ich habe diese Woche lediglich knapp 1000 Hände gespielt, bin dabei 1 1/2 Stacks up gekommen und fertig. Frustrierend ist das Pokerstars den Elephant von Strategy auf die Blackliste gesetzt hat. Warum auch immer, zumindest suckt das derbst. Ich hoffe das klärt sich schnell, denn wenn müssten Pokertracker, Holdemdingens usw. auch verboten werden, das fällt ja alles in die gleiche Sparte. Ab nächste Woche habe ich mir fest vorgenommen wieder mehr zu spielen und mit mind. 9tabling auf mein Monatsziel hin zu arbeiten. 6 1/2 Stacks remaining till NL50.

Mittwoch, 5. November 2008

Ja, einmal Glück haben reicht auch...

Erneuter Versuch im $11 SnG bei Party.

Dummer Call nach einigen Händen mit 99 auf QT8-Board gegen einen Shortie. Er hatte mein Preflopraise mit AT gecallt. Halber Stack weg, nicht so tragisch. Also "push or fold-Modus" eingeschaltet und alle Paare und alle hohen Asse gepusht. Brachte einige BBs und SBs und Limper und auch mal den ein oder anderen Call. Somit wieder 2. in Chips, fast gleichauf mit dem CL. Noch ein paar Pocketpairs und hohe Asse. YAY! Ich bin CL.

Aber irgendwann muß sich das Blatt ja wenden... Shortie mit 8 BBs pusht, ich calle mit 66. Er hat KTs und turned den K. Na gut, nicht schön, aber nicht tragisch...

Tragisch wurde es erst, als ich mit AJo in AKo lief. Das war teuer. Normalerweise bekam der hinten liegende im ganzen Verlauf immer! auf dem River Hilfe. Bei mir nicht... Naja...

Aber das kann man ja in meiner letzten Hand dann sehen: www.pokerhand.org. Den Call kann ich ihm nicht übel nehmen, selbst mit schlechteren Karten nicht...

Also raus als Bubble Boy.

Die verbliebenen $4 habe ich dann am NL10 Tisch verdonkt. Da bin ich leider nach einem Orbit mit ATo am BU in AKo gerannt. Ja nun. Da ich nur noch 5 Tage für die restlichen 96,67% Zeit hatte, um den Cash zu clearen, kein großer Verlust. War ja Partygeld, das ich da habe...

Montag, 3. November 2008

Party hat mich wieder lieb!

Haha! Da schenkt mir Party mal wieder $15 für sofort annen Tisch dran bei!

Cool!

Was damit machen? Sind ja wieder nur 7 Tage, die man Zeit hat, die ganze Kohle zu verschleudern!
$2 Speed Rebuy $8k Gtd spielen? Hm... Aus der knutsonschen Ecke kommt ein "NEIN!". OK. $11 Turnier? Schon eher. Oder, ganz witziger Vorschlag: PLO25 Tisch und mit der erstbesten Hand pushen. Da sage ich: "NEIN!".

Booh! Was machen, was machen? Ach Mist, eine Bekannte wollte sich ja gleich auch noch melden und etwas abholen... Plötzlicher Zeitdruck also!

Na gut! Is ja nich mein Geld! $11 SnG! Und wenn es bis zum 10.11. nicht weg ist, dann holen sie es sich schon wieder wieder...

In der ersten Hand fliegt auch schon gleich einer raus. Guter Start für den anderen.

Dann fängt PP richtig an mich zu lieben und ich entdecke auch eine Spur von Zuneigung:
Das Schalentier bekommt AA und geht voll ab!

Und dann mal seine Lieblingsstarthand. Damit setzt man aber auch nur 3 BBs an einem so tighten Tisch. Und der Tisch war bis auf 3 Leute wirklich tight. Die waren aber auch zuerst raus.

Die Blinds stiegen im Verlaufe des Spiels im Vergleich zu den gespielten Händen sehr stark an, da ein Mitspieler immer die komplette Zeit verbrauchte und den Countdown bekam und selbst diesen sehr oft verstreichen ließ. So kam es, dass ich mit guten Pockets (AQs / KQs) an dem Tisch öfter die Blinds abgreifen konnte. Solche Karten kamen auch in einer schönen Unregelmäßigkeit, so daß ich immernoch tight wirkte und es nicht nach purem Steal aussah. Ich hätte mich über Calls bei den Karten auch nicht geärgert.

Dann wurde es aber langsam auch zu dumm. Alle waren tight, die Blinds bekamen oft einen Walk, und Knut meinte auch, ich solle an so einem Tisch ruhig mal mit A oder K preflop pushen. Hat funktioniert. In dem Fall wäre mir ein Call nicht so recht gewesen. Das gleiche hat auch nochmal mit Deuces und AKs funktioniert. In Chips war ich die ganze Zeit so 1. bis 3. von den lange Zeit verbliebenen 6.

Dann kommt eine "spannende" Hand. Mein Villain war noch der looseste am Tisch. Und gegen mich im BB machte er bei der Höhe der Blinds gerne eine Minbet, mit der er vorher auch zweimal bei mir durchgekommen ist und ich gefoldet habe. Diesmal wollte ich nicht kampflos meinen BB hergeben.War ne knappe Sache, aber ist gut gegangen.

Und ab dann wurde aus der zähen Partie plötzlich ein Feuerwerk!
Knall!
Bumm! (ich war da mal unbeteiligt)
Peng!
Alle Hände direkt nacheinander!

Dann zwei Hände Pause im HU ohne Action meinerseits. Aber dann:

Finally!
Statt $15.17 nun $54.17 auf dem Konto! Und schon gleich $39.17 zu Neteller transferiert. (die $.17 lagen da noch so auf dem Konto rum)

Mal sehen, was ich mit den $15 in den 7 Tagen noch so anstellen kann...

Ach ja, wer jetzt findet, daß dieser Report für ein einzelnes SnG sehr dramatisch und sehr üppig ausgefallen ist, der hat Recht Aber ich habe mich halt so gefreut und so lucke ich mich durchs Leben und meine Bankroll wächst und wächst...
Außerdem wollte ich die anderen mal aufheitern und zeigen, daß es auch anders geht!

Down Down Down

3 Tage stehen nun ins Land. Nimmt man die letzte Woche sind es sieben. Doch helfen tut es trotzdem nicht, in den letzen 7 Tagen nur einen Tag im Plus, 15$. Der Rest ist dooown. Irgendwo zwischen 200 und 300$. Grundsolide also. Vor gestern waren es 2,3 und 4 Outer, und 2mal schlechte Calls. Nach gestern dachte ich nun, es geht wieder so einermaßen, wenigstens Breakeven oder so. War sogar wieder 15$ up. Hatte mir auf Grund des downs eine StoppLossMarke bei 3 Buy ins pro Tag gesetzt. Habe mich heute natürlich nicht dran gehalten. Resultat daraus: 99 < QQ. Kein Beat. Jawoll!
Doch warum habe ich Zeit hier zu bloggen? Keinmal dürfte ihr raten. Für heute höre ich auf. Warum? Weil ich soeben AQs fand. Und einen A88 Flop. Schön, denn Trips hat man Headsup nie. Es kommt also wie es kommen muss, ich halt mir sogar extra die Augen zu, UM DANN 88 BEI VILLIAN ZU SEHEN!!! Nice Hand, Sir. Darf ich auch mal Quads floppen? Oder lieber n RF, weil ich mit Quads auch noch verlieren würde ... Sidebets?

Somit nähert sich die Bankroll also wieder der Untergrenze von 1k$ Ich freu mich. Aber um es (vor allem für Krebsi :P ) klarzustellen, dies ist kein (!) Heulpost. Ich liefere hier einen Zustandsbericht, und Argumente für meine weitere Vorgehensweise. Jawohl. Denn es verhält sich so, dass das Niveau (obwohl es unter dem Bett liegt und Tetris spielt(verdammt gut sogar(muss es von mir haben))) vor allem auf den 21$HUsngs aber auch auf den 31.5$ern denkbar schlecht ist. Genug Fisch für jedermann, und ab und an einer der meint er müsste Reg sein. Passiert. Soll heißen?

NOCH habe ich die Bankroll für das Limit, und fast noch wichtiger - Selbstvertrauen. Ich weiß irgendwo dass ich mit den Limits klarkomme. Doof nur dass es auch von den Karten abhängig ist. Womit wir zur Schlüsselfunktion dieses Eintrags kommen. Nachdem ich mit dem Bankrollplan zufrieden bin, kommt hier nun der Plan der mich schützen soll. Vor Tilt, Down und McCain.

Die StoppLossMarke von 3 Buy ins wird flexibilisiert. Bedeutet: Angenommen ich starte bei +- 0: Ich mache Gewinn. Also sitzt die Marke bei 3 Buy ins. Mach ich am nächsten Tag Verlust, wird auf 2 zurückgeschraubt. Mache ich 3 Tage hintereinander Verluste, geht es runter auf 1 Buy in und ich werde die Session genau reviewen. Sollte ich ein paar Tage hintereinander Gewinn machen, wird - eventuell - auf 4 Buy ins erhöht. Absolute Obergrenze. Bedeutet also:
Verliere ich 3 HUsngs an einem Tag höre ich auf zu spielen. (Egal (und das ist wichtig) wie und gegen wen ich verliere. 3 Mal besser gespielt? Sehr gut. 3 Mal Pech? Egal, aufhören jetzt!)
Verliere ich zB das erste des Tages durch Unkonzentrierthiet ist sowieso Pause angesagt, das sollte klar sein.

So. Folgende Frage möchte ich ihn den Raum werfen. Ist es sinnvoller die StoppLossGrenze bei Overallwinnigs/Day anzusetzen? Bedeutet also zB: Ich spiele 6 HUsngs, 3:3 Habe also 3 verloren, bin aber nur durch den Rake down. Spiele ich hier weiter? Und höre bei mehr als 50$ Verlust auf? ZB? Ihr seit gefragt.

Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten. Musterung steht bald an. Und vielleicht besuche ich diese Woche schon, sonst nächste Woche mal einen Capoeira"Coaching". Ist ein Mischung aus Tanz und Kampf, wenn man es so formulieren möchte. Pedia. Wiki Pedia. Die weiß mehr wenn ich nachgucken wollt, oder ihr fragt mal YouTube nach visuellen Beispielen diser Sportart.
So. Ich grübel jetzt noch ein wenig über Verluste um den Abend dann ausklingen zu lassen.

swing. swang. swong.
swing on.



Und Blink 182 ist auch scheiße.

Google Analytics

Google Translation