Dienstag, 2. Februar 2010

The Sting - Der Clou

Erleben Sie diese vielfach Oscar-gekrönte Gangsterkomödie von George Roy Hill ("Butch Cassidy und Sundance Kid") jetzt als Special Edition, mit über 50 Minuten Hintergrundmaterial.

Der Kleinganove Johnny (Robert Redford) und der ausgebuffte Trickbetrüger Gondorff (Paul Newman) halten sich im krisengeschüttelten Amerika der dreißiger Jahren mit allerlei Gaunereien über Wasser. Als ein gemeinsamer Freund durch den skrupellosen Gangsterboss Lonnegan getötet wird, beschließen die beiden sich zu rächen. Mit einer handverlesenen Gruppe kleiner Gauner gelingt es, den Feind beim größten Bluff der Leinwandgeschichte gründlich auszunehmen. Doch dann überstürzen sich die Ereignisse.

Aufregend, rasant und clever bis zum überraschenden Ende gilt ´Der Clou´ noch heute als einer der beliebtesten und meistgefeierten Filme aller Zeiten.


Soweit der Text auf dem Cover.

Meine Meinung zum Film:
Ein schöner alter Film, den es sich lohnt anzuschauen. 2 Stunden kurzweiliges Vergnügen mit einer intelligenten Story, sehr guten Schauspielern, guter Atmosphäre und die ganze Zeit durchaus spannend. Ein Klassiker halt, der 7 Oscars bekam und für 3 weitere nominiert war. Dazu gab es viele weitere internationale Auszeichnungen und er wurde 2005 in die National Film Registry als besonders erhaltenswerter Film aufgenommen.

Poker spielt in dem Film allerdings nur eine ganz kleine Rolle. Die Szene, in der mal kurz 5 Card Draw gespielt wird, dient eigentlich nur der Beschaffung eines gewissen "Grundkapitals" und ist der erste Teil der Falle für den Gangsterboss Lonnegan. Allerdings kann man aus der Pokerrunde lernen, wie man sein Gegenüber gezielt auf Tilt bringen kann. Gondorff spielt den Betrunkenen und spricht Lonnegans Namen immer wieder falsch aus, wodurch dieser kurz vorm explodieren ist.

Trotz seiner über 30 Jahre auf dem Buckel kommt der Film in dieser Oscaredition mit guter Qualität rüber. Der Sound ist auch gut. Im Originalton ist der Film natürlich wieder schöner als die synchronisierte Fassung, wobei die deutsche Fassung auch nicht schlecht ist. Als Extras gibt es den Kinotrailer und ein paar Interviews zur Idee und Entstehung des Films u.a. mit Robert Redford und Paul Newman.

Kommentare:

alpman hat gesagt…

Ich finde den Film voll geil. Und die Pokerrunde kann man schön als Beispiel dafür nehmen, jemanden durch Psychotricks auf Tilt zu bringen ("Ich heiße LONNEGAN!").

krebsnebelwesen hat gesagt…

Ja, das klappt bestimmt nicht nur in Hollywood :-)

Danke für die Idee, ich baue das gleich nochmit in den Post ein!

Google Analytics

Google Translation