Freitag, 8. Januar 2010

kleines sessionreview

die letzten beiden sessions auf nl100 waren recht kurios. ich habe so 1.5k hände gespielt und bin ziemlich unter EV gerunnt. dabei rausgesprungen ist ein stack im plus bei einem EV von sechs stacks. keine schlechte leistung dabei trotzdem noch im profit zu landen, aber ärgerlich ist es alle mal. der monat will noch nicht so wirklich anlaufen.

ich habe einige hände von gestern rausgesucht, wo ich in einer kleinen session von glaube ich lediglich ~400 händen ziemlich viele kuriose spots hatte.


http://www.pokerhand.org/?5059050
3handed, ich squeeze mit AK und der SB, seines zeichens eigentlich ein solider reg, called mit QTo, was sowas von grotten schlecht ist, gerade weil er oop ist postflop. am flop conti bette ich nur half pot um einen bluff zu inducen, da ich mir ziemlich sicher bin das villain mich auf selbigem sehen kann. ansonsten macht sein pf call nur mit wenigen händen sinn. er called aber lediglich. am turn kommt das dritte spade und ich nehme mir den cb, weniger weil ich angst vor nem flush habe, als viel mehr weil ich nicht wüßte was mich da nochmal callen sollte, da ich wenn eh pushen muss. ich sehe da zumindest nicht jedes tp broke gehen und alles andere was mich nicht beat hat, wird sicher folden. also checke ich mit dem vorsatz am river zu pushen, was mir villain aber mehr oder weniger dankenswerter weise abnimmt. naja, er riverd dann halt seine trips, bleh.

http://www.pokerhand.org/?5059059
zwei hände davor habe ich villain, der nen totaler vollfish war, einen stack abgenommen in einem 3bet pot mit AA gegen K7, wo ich auf nem dry flop top set gehittet habe, villain called, am turn sein middle pair trifft und gegen meine bet damit bluff pushed.

ich 3bette villain pf mit QQ und er called. auf grund seiner history hat sein 3bet call nicht viel zu bedeuten und er kann da einfach alles halten. flop cbette ich, villain min2bettet, ich pushe, er called. ich denke mal das tut er wiederum auch mit einer ansehnlichen range, von sämtlichen FDs, bis hin zu top und middle pair. natürlich auch mit händen die mich wie in diesem fall schlagen.

danach hat der kerl mir in verschiedenen händen nochmal einen stack abgenommen, weil er gegen mich ständig sick gehittet hat, zeitgleich meine chips aber wieder unter den anderen leuten verteilt hat. sowas kann ich ja echt gar nicht leiden.

http://www.pokerhand.org/?5059070
wieder gegen einen voll fish.

ich steale vom CO, BU called mich, am flop treffe ich TP und cbette. der fish raised auf das drei fache und sowas ist einfach bei solchen boards fast immer ein bluff. warum sollte er mit einer hand die mich beat hat ip raisen, zumal er fast nicht protecten muss? macht absolut keinen sinn. ich calle also in dem vorhaben ihn runter zu callen falls er weiterhin bluffen möchte. am turn nimmt er seinen cb. am river checke ich wieder for pot control und er ballert plötzlich 2/3 pot. ich denke in der situation kann man durchaus einen fold finden. einen bluff hätte er am turn weiter durch gezogen und mit marginalen händen, wo er sich vielleicht am flop gedacht hat das er sie unbedingt protecten müsste gegen overcards oder so, würde er sich wohl wieder den cb nehmen. naja ich versuche den hero call, eben weil er nen schlechter spieler ist und bekomme sein gerivertes set gezeigt.

http://www.pokerhand.org/?5059076
ich isoliere die limper vor mir etwas light mit 45s aus MP, beide callen, was nicht weiter schlimm ist, da sich meine hand relativ gut spielen lässt postflop, zumal mit position. blindejeroen war übrigens der typ aus der zweiten hand. der andere war auch nen fish. den flop cbette ich, auch weil ich mit bottom pair nicht wirklich dead bin wenn mich jemand called und ich ihm ne Q oder den K dann gebe. ich werde von meinem speziellen freund gecalled. turn kommt keine sonderlich tolle karte und ich checke behind. am river treffe ich two pair und villain bettet. ich denke ich bin da sehr oft mit meinem bottom two pair noch vorne. das einzige was mich wohl schlägt ist QJ, KJ, T9, AT was er so spielen würde. hingegen kann er gut any Q, K, J und viele pure bluffs halten. ich calle also und er zeigt mir die straight die er mal wieder fucking lucky mit nem gutter am turn gehittet hat.


am wochenende habe ich mir vorgenommen mal wieder nach einem monat etwas NL200 zu spielen. ich bin gespannt wie das ausgeht. zumindest denke ich fühle ich mich ganz fit dafür, was ja schon einmal eine gute basis ist. ansonsten geht mir schon jetzt der ganze vorher angesagte schnee mist ziemlich auf die eier, weil ich samstag wohl eingeschneit sein werde. ich muss aber eigentlich zu einer geburtstagfeier von einer freundin und ihrer mutter (25. + 50.), die in so einem schicken restaurant feiern. naja, notfalls kann ich da hin laufen, auch wenn das mega ätzend wäre. 45min durch den dicken schnee stapfen wenn man gute klamotten + schuhe an hat, macht nicht so wirklich spass. aber frei saufen und trinken will ich mir wohl nicht entgehen lassen.

1 Kommentar:

B2crusher hat gesagt…

Zitat "frei saufen und trinken will ich mir wohl nicht entgehen lassen"
Ja ja, da sind sie wieder die wichtigen Dinge im Leben...lol
Von kuriosen Händen könnte ich auch eine Menge schreiben im Moment aber das lasse ich lieber. Good luck beim shot to NL200 und eine Menge Fische an den Tischen

Ich hätte übrigens in der ersten Hand zumindest das allin am River warscheinlich nicht mehr bezahlt

Google Analytics

Google Translation