Montag, 25. Mai 2009

down down down

Es läuft momentan sehr beschissen. Ich spiele bescheiden und habe noch darüber hinaus Pech. Sollte nur eine Strähne von Pech betroffen sein, hoffe ich diese bald entfernen zu können, respektive abzuschneiden. Denn so eine Pechsträhne bedeutet Unglück vom feinsten und sollte schnellstens entfernt werden, zumal sich sonst gerne Vögel dort einnisten und wirklich niemand möchte auf einmal ein Pechvogel sein. Ein schönes Sprichwort besagt ja : "Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen!". Und genau das trifft momentan zu. Entweder ich überschätze meine Hände auf Grund von Tilt oder sonst was momentan einfach selbst und verliere durchaus gerechtfertigt, oder ich kassiere weiterhin die lustigen 1-3 Outer Beats am River und Villain gewinnt.

Das ganze äußert sich nun mittlerweile in einem 10 Stacks down, was mich in diesem Monat letztendlich auch in die Miesen gezogen hat. Nach meiner letzten üblen loosing Session am Freitag Abend, habe ich die Reißleine gezogen und spiele nun einige Tage lang erst einmal nicht mehr. Ich brauche dringend neue Motivation und Spass am Spiel, sonst wird das alles nichts. Ich denke einmal zum Wochenende hin fange ich wieder an und versuche an den letzten beiden Tagen des Monats das Ruder nochmals herum zu reißen. Allerdings auch nur wenn ich mich wirklich bereit zum Spielen fühle. Ansonsten wird erst kommenden Monat wieder angefangen zu spielen. Meinen Status bei Stars habe ich eh schon letzte Woche erspielt und somit ist es egal wenn ich ein paar Tage "blau" mache.

Es ist nur sehr deprimierend das nach drei wirklich guten Monaten, plötzlich wieder so ein super ekeliger daher kommt und einem das Spiel versaut. Ich hoffe das endet bald, sonst bekomme ich echt ne leichte Krise. Vorallem wenn ich daran denke das ich da mal kurz so $1k in den Sand gesetzt habe. Wenn ich das irgendwem außerhalb der Pokercommunity erzählen würde, würden die mich vermutlich sofort in die nächste Suchtberatung schleifen und das nicht wegen meinem Alkoholproblem.

Kommentare:

icanhastilt hat gesagt…

Meine Familie hat da auch kein Verständnis für und hofft nur, dass ich nicht Haus und Hof verspiele ;-)

Noch ein Sprichwort das zu deiner Situation passt: Wenn man kein Glück hat, kommt noch Pech dazu.^^

Erhol dich gut und dann wieder viel Erfolg nach deinem Comeback.

Bash die Donks! Gruß

Jeru hat gesagt…

Ist bei mir auch nicht anders!
Wenn man dann versucht sowas wie BRM zu erklären, merke ich, speziell auch bei meinen Eltern, wie schnell da auf "durchzug" geschaltet wird. Too much strategy obv! :-D

Wenn man anfängt, die BR als wirkliches Geld zu sehen, dann kann einem schon schlecht werden manchmal. Also am besten garnicht machen!

Na dann mal ab zum Friseur mit dir.... Pechsträhne abrasieren lassen!

Poemmel hat gesagt…

ich hatte schon 3 downswings von über oder fast 10 stacks auf NL100.

du kommst da durch ;)
schau am besten mal die tommy angelo vids von dc an, die helfen bei tilt ^^

bozzo hat gesagt…

Ist ja nicht so als wäre das mein erster Down in der Form (gut auf NL100 schon, aber dafür hat man ja nen BRM), da gab es schon schlimmere.

Blöd ist halt das ich auch schlecht spiele und keinen Bock teilweise mehr hatte und deshalb jetzt die kleine Pause.

In der Zeit ziehe mir nen paar ps.de Vids rein und lese etwas. Dann kommt die Lust von selbst wieder denke ich.

Anonym hat gesagt…

Hmmm...
Das mit der Familie kenn ich nur zu gut. Auch wenn man gewinnt, denken die, dass Poker nur ein Glücksspiel ist und versuchen mich zu überzeugen mit Poker aufzuhören. Pah!!!

Hol dir doch einfach nen DC-Account für 1 Monat, weil dadurch kannst dich sehr verbessern und ps.de
ist soo viel schlechter als deucescracked.com. Und die 30$ hast dann auch schnell wieder drin ;)

Primel

Google Analytics

Google Translation