Mittwoch, 16. Dezember 2009

Es gibt so Tage...

...da will man es einfach wissen. Nee, eigentlich nicht. Man will nur sein Ding machen. Neeee, auch nicht.

Hmm... Durch das nicht stattgefundene "Battle of Forums"-Turnier bin ich ja nun bei bwin angemeldet und spiele dort NL4 SH. ShortHanded bei bwin bedeutet 5 Spieler. Dafür haben die FullRing-Tische 10. Warum ich NL4 spiele? Keine Ahnung

Egal... Letzten Monat habe ich in 2 Sessions (2 Tage) 550 Hände gespielt. Einmal 2 Stunden, die andere 3h 20 Minuten.
Diesen Monat bis gestern Mittag 462 Hände in 9 Sessions (9 Tage), keine länger als eine Stunde, der größte Teil eher max. eine halbe.
Gestern dann 6 Stunden mit 2 Unterbrechungen und 609 Händen.
(zur Erklärung: Ich spiele selten mehr als 2 Tische, bwin verlangsamt meinen PC dermaßen, dass mehr als 3 Tische schon ruckeln und irgendwie empfinde ich es auch stressiger als bei Stars mit mehreren Tischen)

Ergebnis November: +$3,63 / 550 Hände
Ergebnis Mitte Dezember: +$32,08 / 462 Hände
Ergebnis 15.12.09: +$6,94 / 609 Hände

Hab ich jetzt einfach mehr Glück / Kartenglück in kurzen Sessions oder hab ich echt ein Problem mit / in längeren Sessions?

Der Graph für den halben Dezember

Der Graph für den 15.12.09. Der Graph für den November sieht fast genauso aus.

Ich glaube, ich brauche mal ein Uhr, die mir nach 45 Minuten anzeigt, dass es mal Zeit für eine kurze Pause wird...
Keinen Verlusten hinterherjagen,
nicht zu loose werden,
Table Selection nicht vernachlässigen,
nicht ablenken lassen (gar nicht so einfach, wenn die Freundin direkt neben einem "Jingle Bells" auf dem Keyboard übt...)

Kommentare:

Jeru hat gesagt…

Ich mach es jetzt so, das ich mir immer eine feste Uhrzeit gebe und dann auch wirklich aufhöre! Egal ob up oder down!
Mein Spiel wird auch immer schlecht, je länger ich spiele. Das schlimme daran ist, das man das beim spielen nicht so merkt, wie bei der Handanalyse danach! :-/

Ahahahaha@Jingle Bells
Wenn beim Pokern jemand neben mir auf einem Keyboard rumklimpern würde, wäre das ein Instatilt!

bozzo hat gesagt…

also wenn ich nicht mind. 1h spielen kann, fange ich erst gar nicht an, weil sich das nicht wirklich lohnt tische zu suchen und dann wenn man gerade im gameflow drin ist, bzw. fundiertere reads auf die spieler hat, gleich wieder auf zu hören. bei mir ist es also wohl umgekehrt.^^

am liebsten spiele ich so 2-3h am stück, aber dann gibts auch ne pause bzw. reicht mir das dann direkt für den ganzen tag.

krebsnebelwesen hat gesagt…

Jeru und ich hatten uns darüber mal in einer Session unterhalten.

Am liebsten würde ich auch 2-3h am Stück spielen. Aber darum geht es ja nicht. Es geht darum, wie lange wie gut tut.

Und bei mir, wie auch bei Jeru, sind lange Sessions irgendwie nur BE, wenn nicht sogar im minus.

Jeru hat gesagt…

Das stimmt!
Alle Sessions die bei mir 2,5 Stunden oder länger waren, sind am Ende doch sehr stark abgefallen.

Ich spiele meist 1 - 2 Stunden! Alles drunter würde sich für mich irgendwie auch nicht lohnen! Man braucht ja schon noch 10 - 20 Minuten bis man richtig drin ist!

Sue hat gesagt…

Unter einer Stunde fange ich auch nicht an, denn es lohnt sich sonst einfach nicht. Aber drei Stunden find ich schon wieder zu lange. 1,5 - 2 Std das ist ne angenehme Länge, wenn ich merke das es gut läuft dann bleib ich aber auch schon mal länger sitzen.

Google Analytics

Google Translation