Montag, 10. August 2009

unlustige Verluste

Heyho, ich habe am Wochenende meine schlimmsten Verluste seit langem eingefahren. Insgesamt so knapp $1500 in den Sand gesetzt, also nen bissel mehr als sieben Stacks und das auf gerade mal 3k Hände. Urghs. Ich war mit meinem Spiel nicht so sonderlich zufrieden, allerdings waren es größtenteils wirklich nur varianztechnische Spielereien die mich so böse haben auf die Schnauze fallen lassen. Gar nicht mal große Bad Beats, sondern eher böse preflop Setups wo man dann keine andere Wahl hat als den Stack reinzustellen und dann halt nen Flip verliert oder gegen eine bessere Hand läuft. Das ganze hat mich jetzt natürlich böse nach hinten geschmissen, was wirklich schade ist und ich jetzt nur noch hoffe nicht absteigen zu müssen.

Hier mal nen paar Hands die das Dilemma gut wiedergeben:

http://www.pokerhand.org/?4567287
Ich calle vom CO nur mit QQ gegen den Nit Opener und der SB squeezed halt und dann gehts in dem Spot auf jeden Fall rein gegen seine Range. Zumal meine Hand sehr nach AK oder gar einem Bluff aussieht und er gut jedes Pocketpair für den Flip reinstellen kann. Aber gut, er zeigt AA und ich bin ziemlich weit hinten.

http://www.pokerhand.org/?4567291
Ich eröffne mit 98s 6handed um das ganze dead money einzustreichen und bekomme zwei Calls. Der Flop ist ziemlich draw heavy und ich interpretiere die 1/3 donk als weak und reraise. Mein Read war auch richtig, nur called dann der Sack hinter mir. Hm, was kann er haben? Nen Flush? Eigentlich würde ich dann mit einem raise rechnen, weil jedes weitere Spade die Action vollends killen würde. Ebenso bei einem Set um zu protecten. Ne Straight, ein Overpair oder einen starken starken Flush Draw halte ich deshalb eher für möglich. Am Turn bekomme ich dann Top Two, Villain pushed, was mir nicht gerade sehr stark vorkommt in dem Spot und ich calle. Liege sogar vorne aber leider kommt am River sein höheres Two Pair.

http://www.pokerhand.org/?4567294
Der BU raised first in für ganze 8BB. Hm, was soll das bedeuten? Es deutet für mich eher daraufhin das er nicht unbedingt einen Call oder Raise haben möchte. Aber ok, mit AK geht es ohne fundierte Reads bei LP vs. Blinds eh notfalls rein. Ich gehe also broke, bekomme nen Flip und verliere ihn.

http://www.pokerhand.org/?4567296
Und wieder AK aus den Blinds *ächz*. Der BU war aus LP ein aggressiver Spieler, weshalb ich ihm für seine 3bet nicht viel Credit gegeben habe. Ich 4bette also, der ursprüngliche Raiser foldet und der 3better pushed mit...88. Aha, nice hand sir. Den Flip verliere ich natürlich wieder.

Und in der Form zog es sich halt durch die ganzen Sessions...


Am Samstag auf der Geburtstagsparty habe ich das schlimmste Zeugs ever getrunken. Es handelte sich dabei um einen Lakritz Likör namens Pech Pain und der Name war laut dem Etikett Hinweis auch Programm. Dort stand zu lesen, dass die schärfste Chilli der Welt ein Bestandteil wäre und für Verbrennungen und Verätzungen keine Haftung genommen wird. Hm ok, das ganze war erstmal ein ganz guter Grund diese Flasche vorerst nicht anzurühren. Leider kam es wie es kommen musste, irgendwann waren alle so beschwippst, so dass Stefan auf die grandiose Idee kam, man sollte nun jetzt so ein Pinnchen davon trinken. Also ab damit. Es war zu lustig wie einem halben Dutzend gestandener Kerle, davon zwei über 30 und sehr stattlich gebaut, auf einmal die Tränen in die Augen schossen, alle wie wild gehustet und nach Luft geschnappt haben und jeder sein Bier ganz schnell nachgoß und nachdem jeder bemerkte das dies nicht hilft, sich am restlichen Baguette des Buffets vergriff. Es war ein Gefühl als würde einem zuerst die Zunge abfallen und nach einer Inkubationszeit von 30sec, in denen man versuchte die Schärfe im Mund zu bekämpfen, keimte dringend der Verdacht eines Magendurchbruchs auf, während gerade langsam die Magensäure die inneren Organe zersetzte. Das ganze hielt dann fünf Minuten an, ehe man wieder normalen reden konnte. Die Frauen fanden unsere Show natürlich ziemlich famos und lachten uns noch mind. fünf weitere Minuten aus.

Also, Finger weg von solchen Späßen. Außer man ist in höchstem Maße masochistisch veranlagt.

Kommentare:

krebsnebelwesen hat gesagt…

Also wie soll ich da den Mut finden, mit NL50 auf Stars zu starten, wenn man solche Hände haufenweise verliert?

icanhastilt hat gesagt…

Es gibt so widerliche Getränke, es ist unglaublich ...

Anonym hat gesagt…

meh :(
NL200 war bei mir am anfang auch kein spaß ^^
aber das wird, ist imo nicht sonderlich schwerer als NL100!
aber die likör geschichte fand ich witzig :D

gruß Poemmel

Jeru hat gesagt…

Die Hände sind ja schon igitt, aber das Getränk topt das alles nochmal! Komische Hobbys hast du! :-P

Coolhawk hat gesagt…

Bilder von dem Erlebnis wären natürlich noch die Krone :) hehe, Chili Schnaps...tstststs.

Google Analytics

Google Translation