Dienstag, 24. Februar 2009

1. Platz beim PokerWorld24 Everest Series Final

Nachdem ich gestern auf Grund von Motivationslosigkeit und Krankheit nicht Karneval feiern wollte, habe ich Abends das Finale der PokerWorld24 Everest Series gespielt. Ich hatte mich dafür bereits am ersten Spieltag qualifizert und seit dem die anderen Turniere nicht mehr angerührt. Everest gefällt mir nicht unbedingt was die Turnier Strukturen anbelangt. Jedenfalls gab es bei ~56 Spielern nur fünf Plätze die ausbezahlt wurden und wirkliche Hoffnung irgendeinen zu erreichen bei den Flipaments denen ich entgegen stehen würde, hatte ich nicht und spielte das Turnier eigentlich nur nebenbei zu meiner Cashgame Session. So dümpelte ich dann auch die ersten sechs Blindlevel still und heimlich vor mich hin, während ich meinen Anfangsstack mehr oder weniger erfolgreich gegen die Blinds verteidigte. Das siebte und achte Blindlevel mit Blinds von 75/100 und 100/200 nagte dann ziemlich an meinem Stack und ich krauchte ohne Puste mit 6-7 BB immer durch die Gegend, musste mich mit wenigen Stealspots zufrieden geben und bekam keine entsprechende Hände um andere lustige Dinge anstellen zu können.

Währenddessen verabschiedete sich dann leider Stratege aus dem Turnier, mit dem ich an einem Tisch saß und lief mit AK gegen AA. Schon kurz davor konnte er mit Ace King keine Chips einheimsen und hatte nur noch wenige BB left soweit ich mich erinnern kann. Er wurde 14. und wir steuerten daher langsam aber sicher auf den Finaltable zu. Ich machte mir keine Illusionen das bald etwas passieren musste oder ich könnte mich ebenso verabschieden. Dann kam die erste und meines Erachtens wichtigste Keyhand im Turnier. Ich saß mit K6s am Button und es wurde zu mir gefoldet. Im SB saß ein Bigstack der das ganze Turnier über ziemlich tight war und partout jedwede Flips auch gegen Shorties scheute, während im BB ne random Nit mit dem doppelten meines Stacks saß. Ich gestand mir gegen die beiden genug Foldequitiy zu und habe mit glaube ich 6BB left gepushed, wurde aber leider vom BB gecalled der A2o zeigte. Ups, so loose hätte ich ihn nicht eingeschätzt aber ok, flippen wir halt um den Pot und meine Turnier Existenz. Der Flop brachte TP für mich, der Turn meine Trips und somit konnte ich verdoppeln.

Mittlerweile waren wir im 10. Blindlevel mit Blinds von 150/300 und 25 Ante. Ich bekam in kurzer Folge 2-3 Hände mit denen ich die Blinds lediglich kassieren konnte und mein Stack war langsam auf Average Niveau. Bis zum Finaltable konnte ich meinen Stack noch weiterhin gut ausbauen, meißt mit Steals. Die einzige Hand an die ich mich dabei jedoch noch genauer erinnern kann ist als der SB first in in mich mit 94o reinpushte und ich mit 2,5:1 Odds und KT natürlich callen musste. Das board brachte weder ihm noch mir irgendwas und damit bekam ich all seine Chips.

Zum Finaltable kam ich dann schon als Chipleader und baute meinen Stack massiv aus. Irgendwann hatte ich nen 3:1 Lead gegenüber dem 2. Platzierten und es spielte sich einfach echt nice. Die Leute waren ziemlich nittig und fast niemand hatte über 10BB. Ich konnte quasie any 2 pushen weil mich niemand gecalled hat und spielte demnach auch recht aggressiv. In der Folge doppelte ich zwar 3-4 mal einen Spieler auf wenn ich einen Call bekam, konnte aber auch bei Flips einige Spieler vom Tisch nehmen. Mit T9 hat man gegen AQ halt immernoch ~45% Gewinnchance. Dann kam die Bubblephase bei 6 Spielern left und ich hoffte das ganze würde sich noch lange hinziehen, da ich nun natürlich noch mehr Stealen konnte. So nahm ich auch in jedem Orbit mind. 2 mal die Blinds mit durch die Levels von 200/400 50 Ante und 300/600 75 Ante. Irgendwann flippte ich dann gegen nen Shortie, gewann und die Bubble Phase war leider beendet. Nun wo alle im Geld waren schienen einige Spieler nicht mehr so ernst zu spielen, es wurde viel gepushed und ich hielt mich erstmal im Hintergrund und pushte nur meine Premium Hände bis die Herren wieder etwas müder wurden und ihre Aktivität nachließ. Kurz darauf saßen wir auch nur noch mit drei Spielern am Tisch.

Ich verlor in Folge mehrmals meinen Chiplead, arbeitete mich aber meißt postwendend wieder zurück, ehe ich den nächsten Spieler vom Tisch nahm. Ich weiss gar nicht mehr mit was für einer Hand. So kamen wir dann also ins Heads Up, das ich mit einem komfortablen 2:1 Lead anführte. Kurz darauf gab ich den Vorsprung jedoch leider auf und verdoppelte meinen Gegner der nun natürlich führte. Wir waren mittlerweile bei Blinds von 600/1200 mit 120 Ante und was anderes als pushen konnte man eigentlich nicht. Im ganzen HU sahen wir glaube ich nur einmal den Flop. Die Strukturen sind bei Everest echt mies. Jedenfalls pushte ich so ziemlich alles was man da pushen konnte mit High Cards (ich sollte mich mal mehr mit der Nash Tabelle auseinandersetzen habe ich dabei gemerkt), wodurch ich mich wieder heran tastete weil mein Gegner immernoch gerne den Fold Button drückte und eher selten selbst mal pushte. Irgendwann bekam ich dann 44, pushte wieder und wurde glaube ich von A6 oder sowas gecalled. Jedenfalls von zwei unsuited Overcards. Er traf den Flop, ich traf den Turn zum Set und hatte fast einen 6:1 Chiplead von da an inne. Da er noch 3-4BB übrig hatte, pushte ich nun so ziemlich jede Hand, musste ihn auch zweimal verdoppeln, bevor er wegen den Blinds wieder auf 5-6k Chips fiel. Ich stellte dann am Ende meine Chips mit A8 rein und er callte mit A6. Das board hatte glaube ich niemand getroffen und somit gewann ich das Turnier für $400.

Danke an Stratege das er mich bis zum Sieg unterstützt hat, während die anderen Obs wohl leicht etwas gegen meinen aggro Style hatten und den anderen die Daumen drückten.^^ Naja, da wir da eh keinen aus dem Forum kannten - wayne. Ich habe mich jedenfalls gefreut. $2 investiert und $400 raus bekommen ist ja ganz nice, zumal ich damit meine momentan herben Cashgame Verluste etwas ausgleichen konnte. Aber dazu heule ich noch in einem anderen Post exzessiv herum.^^ Die Kohle shippe ich wohl jetzt zu Netteler und lasse nur so $50 bei Everest liegen für weitere kleine Turniere.

Kommentare:

krebsnebelwesen hat gesagt…

Ja, auch hier nochmal einen herzlichen Glückwunsch zum Cash!

Freut mich sehr für Dich! :-)

Schade, dass ich arbeiten mußte, hätte doch auch gerne mitgspielt.

stratege hat gesagt…

Krebsi, Du Lügner !
Von wegen arbeiten ! Pah !

Du hattest schlicht und einfach Schiss mit Bozzo und mir an einem Tisch zu landen ^^

Von mir auch auch nochmal Gratulation zum Sieg, Bozzo !

krebsnebelwesen hat gesagt…

Verdammt, ich werde zu einfach durchschaut. Ich habe natürlich die ganze Zeit gerailt und war so beeindruckt von Bozzos anfänglich zurückhaltender Spielweise, obwohl er schon wußte, dass er das Turnier trotzdem gewinnen wird, dass ich Tränen in den Augen hatte...

Google Analytics

Google Translation