Montag, 16. Februar 2009

Ein Wochenende zum Vergessen

Der ganze Schlamassel fing schon Freitag an. Kleine Session über 500 Hände gespielt, es ging auf und ab und als ich mich letztendlich ausblinden lassen wollte und an den Tischen den letzten Orbit gespielt habe, war ich einen Stack up. Das war vollkommen ok. Aber dann durfte ich innerhalb von fünf Händen die Erfahrung machen, dass es ziemlich schnell abwärts gehen kann und ich schloss die Session mit marginalen $16 im Plus ab. Danke sehr. Danach war ich bei einem Kollegen zum gemütlichen DVD Abend eingeladen, weshalb ich beschloss nicht viel zu trinken und mit dem Auto zu fahren. Ein großer Fehler. Der DVD Abend enpuptte sich als ne Zusammenkunft von 12 Typen die alle diverse Sixpacks Bier, Schnaps und zu allem Überfluß auch noch Dope mitbrachten. Grandios. Ihr dürft euch bozzo also vorstellen wir er verschüchtert mit seiner kleinen Cola und einer Zigarette in der Hand da steht, während alle anderen sich Bier reinschütten und ne Tüte rauchen. Ich mache mich also wieder schnell vom Acker (nach drei Stunden). Ein kleines Bier und passives Kiffen waren das Ergebnis des Abends, ein Desaster. Dementsprechend schwor ich mir noch auf dem Weg nach Hause, während ich an der Ruhr entlang fuhr und auf eine passende Gelegenheit wartete den Smart vor mir zu überholen, das ich am nächsten Abend alles nachholen würde.

Samstag, 12:00. Ich bin früh aufgestanden weil der letzte Abend ja nicht gerade anstrengend war. Ich nehme mir vor ne vier Stunden Session zu spielen und los gehts. Die Session verläuft nicht ganz nach meinem Geschmack und ich komme in viele ungünstige Spots die mich einiges an Chips kosten. Am Ende bin ich haargenau zwei Stacks noch up. Es hätte mehr sein können, aber ich möchte mich nicht beschweren. Es ist nun 16:00 und ich habe Lust mich bereits auf den Abend einzustimmen und öffne mein erstes Bier. Um 17:00 habe ich immernoch Lust mich einzustimmen und öffne mein zweites Bier. Währenddessen habe ich mit Stefan beschlossen das ich um 18:00 bei ihm vorbeikomme, wir die Sportschau gucken, den Pizzadealer bestellen und einiges Bier kippen. An der Stelle machen wir jetzt einen kleinen Zeitsprung zwei Stunden vorraus innerhalb dem einige Bier vernichtet wurden sowie eine große Pizza Salami.

Punkt acht sturmklingelt es an Stefans Tür. Wer ist das? Stefan meinte er hätte Flausch gesagt das er auch vorbei kommen kann. Alles klar, Flausch ist nen lustiges Kerlchen. Flausch hat jedoch auch noch Flowman, Bird, Sollorz und Falko mitgebracht und offenbart uns das er ja morgen Geburtstag hätte und den Plan gefasst hat uns alle in ne Disco zu ziehen wo wir reinfeiern würden. Ok, spontane Ideen sind immer toll, bin ja nen flexibler Typ und wollte ja ohnehin Gas geben. Bis 23:00 trinke ich noch zwei Energydrinks um etwas fitter zu werden und nen paar Bier. Dann fahren wir in den Club. Dort angekommen ist es auch kurz darauf 00:00 und wir gröhlen Flausch in seinen Geburtstag rein. 24 Jahre wird der Kerl, hach wie die Zeit vergeht. Wir kennen uns jetzt also seit 14 Jahren. Ne lange Zeit. In Erinnerung an diese unterdrücke ich eine Träne und bestelle mir nen Gin Tonic, welchen mir Herr Flausch netterweise spendiert. Dabei fällt mir auf das die Kleine hinter der Bar verdammt lecker aussieht.

Kurz darauf, wir haben ca. 00:30, geht es ziemlich berg ab mit mir. Ich werde auf einmal derbst müde und mir ist schlecht. Ich chille mich auf nen Sofa, lasse mich von den wummernden Bässen berieseln und mir fallen fast die Augen zu. Ich würde jetzt gerne nach Hause gehen, aber keine Chance. Ein Taxi würde mich alleine knapp 40 Euro kosten - da schlafe ich lieber in einer Disco. Nach ner halben Stunde geht es mir etwas besser und ich sichte meine Combo auf der Tanzfläche. Glücklicherweise stehen sie sehr nahe an der nächsten Sitzmöglichkeit und ich wechsle meinen Standort. Sabrina sitzt auch dort und scheint sich ebenso wie ich zu langweiligen und keine Lust mehr auf Party zu haben. Die nächsten zwei Stunden bleibe ich an genau der gleichen Stelle sitzen, gaffe in der Gegend herum, unterhalte mich mit meinen Kollegen die manchmal ne kurze Pause vom Tanzen brauchen, rauche mir eine Zigarette nach der anderen und wünsche mir eigentlich nur noch zu Hause in meinem Bett zu liegen. Dann, endlich werde ich erlöst und wir nehmen ein Taxi. Keine Ahnung was mit mir los war. Normalerweise dance ich bis es nichts mehr zum dancen, bouncen und grooven gibt, aber heute war wohl, trotz aller Vorsätze, nicht so sehr mein Tag.

Sonntag schlafe ich entsprechend lange und fange dann auch gleich ne neue Cashgame Session an, sowie als kleines Goodie das $5k guaranteed MTT auf Stars für $5,50. Es melden sich über 3600 Spieler für dieses Turnier an und aus den $5k werden über $15k, nice nice. Gleichzeitig werden bei Stars die Millionsten Hände bis zur 25. Billionsten ausgespielt und für jede Millionste bekommt der entsprechende Gewinner $750. Eine Hand wird auch an einem NL50 Table ausgepielt, aber natürlich nicht an meinem. Verdammte Hacke. Es läuft währenddessen ziemlich mies. Ich bin schnell vier Stacks down und bewege mich in der Folge auch immer nur zwischen 2-4 Stacks im Minus.

Es gibt Sessions da wird man von allem gecalled, kann dabei aber keinen Profit raus schlagen und bekommt nur auf die Fresse. So auch nun und ein wunderbares Beispiel ist diese Hand dafür. http://www.pokerhand.org/?3866273 Oder auch diese: http://www.pokerhand.org/?3866270 Ganz zu schweigen von der http://www.pokerhand.org/?3866279 und der http://www.pokerhand.org/?3866288. Alles keine großen Pötte, aber klein Vieh macht auch Mist und es gab einen ziemlich großen Misthaufen auf dem Bauernhof Pokerstars. Bei dem MTT lief es auch nicht besser. Ich erreiche die erste Pause deutlich unter Average und auch die zweite Pause bin ich recht short. Bis dahin gibt es auch keine sonderlich erwähnenswerten Hände. Nen paar kleine Pötte kann ich gewinnen, mich aber nie direkt verdoppeln und meißtens nagen nur die Blinds an meinem Stack. Viele Steals schlagen fehl und nach der zweiten Pause falle ich dann auf 4BB left. Mittlerweile sind von den ~3600 Startern nur noch 850 Spieler im Spiel und ab 580 gab es Geld. Dauert also nicht mehr lange, aber mein Stack reicht trotzdem nicht um mich ins Geld zu folden. Ich muss also etwas tun. Dann meine letzte Hand. Ich sitze am Button und bekomme T7o, keine gute Hand, aber es wird zu mir gefoldet. Die beiden Blinds haben so zwischen 8-10BB und ich denke mir die wollen sich jetzt bestimmt nicht in irgendwelche marginalen Resteal Spots verstricken und pushe meinen Stack. Der SB foldet, der BB called und zeigt AQs. Ok, ich habe immerhin zwei Lifecards und wenn man nicht mal etwas rumlucked wird das eh nix mit so einem Turnier. Bozzo lucked aber in bekannter Manier eher nicht so rum wie andere und scheidet als 806. aus. Och Menno.

Danach bin ich etwas depri, haue mich aufs Sofa und ziehe mir ne DVD rein. Aus Ermangelung an Alternativen sollte es Doomsday sein. Wie vorraus zu sehen ist der Film aber ziemlich schlecht. Noch nichtmal gute Actionszenen. Alles hat man irgendwo in irgendeiner Form bereits mal gesehen und aus Langeweile switche ich während dem Film öfters mal zum Fußball Liveticker da gerade Dortmund gegen Cottbus spielt. Natürlich läuft auch dieses Spiel nicht zu meiner Zufriedenheit. Das ganze Wochenende war demnach also endgültig gelaufen.

Kommentare:

stratege hat gesagt…

Oha. Na da freut man sich dann doch auf nen Montagmorgen, oder ??

Anonym hat gesagt…

armes bozzolein :(

krebsnebelwesen hat gesagt…

Ach Bozzo, Du bist halt auch nicht mehr der Jüngste...
Und ich verstehe auch nicht, wie Ihr Euch am Sonntag Mittag nach einem "schweren" Samstag Abend/Nacht an einen CG-Tisch setzen könnt...

Jeru hat gesagt…

"Samstag, 12:00. Ich bin früh aufgestanden..."

Muah... :-D

Ansonsten Kopf hoch und weitermachen! Die geposteten Hände waren aber echt eklig!

Google Analytics

Google Translation